Mel Brooks flirtet mit "Spaceballs 2"

Ehemalige BEM-Accounts |

Spaceballs Poster

Der Regisseur des Kult-Klamauks lauert schon Im Kielwasser des nächsten „Star Wars“-Abenteuers …

Mel Brooks (r.) will Lord Helmchen reaktivieren. Bild: UIP

Er ist der Meister der Parodien, zu seinen Werken zählen Kultfilme wie „Spaceballs“, „Frankenstein Junior“ und „Robin Hood - Helden in Strumpfhosen“. Eigentlich: war, denn Mel Brooks hat seit 20 Jahren nicht mehr Regie geführt. Das könnte sich nun ändern, wenn er seine Idee für „Spaceballs 2“ tatsächlich wahr macht.

„Ich könnte ein weiteres Musical machen oder einen weiteren Film. Kürzlich habe ich über ‚Spaceballs 2‘ nachgedacht“, sagt der 88-jährige Filmemacher. „In ‚Spaceballs‘ fragt mich Bill Pullman ‚Werden wir uns jemals wiedersehen?‘ und ich sage: ‚Keine Ahnung, vielleicht in ‚Spaceballs 2: Die Jagd nach mehr Geld‘.

Jetzt denke ich, wenn ich einen Film machen würde, der gleich nach dem nächsten ‚Star Wars‚ rauskäme, ein paar Monate später vielleicht - ich hätte ein richtig fettes Wochenende, wisst ihr? Ganz egal, ob der Film auf den Arsch fällt und seine Kosten nicht einspielt, aber das erste Wochenende, die Vorfreude auf ‚Spaceballs 2‘ wäre gigantisch. Ich habe immer noch Daphne Zuniga und Rick Moranis und mich gibt’s auch noch.“

Lord Helmchen ist schon in Rente

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Spaceballs

Selbst wenn er den Film wirklich realisiert, müsste Mel Brooks erst einmal Rick Moranis (Lord Helmchen) aus dem Ruhestand holen. Auch wenn „Lone Starr“ Pullman und „Prinzessin Vespa“ Zuniga mitmachen, müsste er immer noch ohne „Waldi“ John Candy und „Dotty“ Joan Rivers auskommen - beide sind bereits verstorben.

2007 produzierte Mel Brooks „Spaceballs - The Animated Series“, doch die Trickfilmreihe wurde wegen ausbleibenden Erfolgs bald wieder eingestellt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Spaceballs
  5. Mel Brooks flirtet mit "Spaceballs 2"