Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Space Jam: A New Legacy
  4. News
  5. Michael Jordan kehrt in „Space Jam 2“ zurück – aber nicht, wie wir denken

Michael Jordan kehrt in „Space Jam 2“ zurück – aber nicht, wie wir denken

Michael Jordan kehrt in „Space Jam 2“ zurück – aber nicht, wie wir denken
© Warner

„Space Jam: A New Legacy“ wird nach über 20 Jahren Pause den Kultfilm aus den 90ern fortsetzen. Michael Jordan soll trotz neuer Hauptrolle im Film auftauchen.

Poster
Spielzeiten in deiner Nähe

Die Mischung aus Live-Action und Zeichentrick machte „Space Jam“ mit Basketball-Star Michael Jordan in der Hauptrolle Mitte der 1990er-Jahre zum Kultfilm. Am 15. Juli 2021 soll mit „Space Jam: A New Legacy“ endlich die langersehnte Fortsetzung in die Kinos kommen. Doch statt Jordan wird Basketballspieler LeBron James mit Bugs Bunny und den anderen Looney-Tunes-Figuren gemeinsame Sache machen.

„Space Jam“ avancierte trotz schlechter Kritiken zum Kultfilm: Bei Amazon Prime könnt ihr ihn leihen

Obwohl sich „Space Jam: A New Legacy“ mit seinem neuen Hauptdarsteller vom Original-Film abgrenzt, wird Michael Jordan tatsächlich in dem Film auftauchen. Das bestätigt Marvel-Star Don Cheadle, der James‘ Gegenspieler verkörpern wird, gegenüber der Show Access Hollywood (via ComicBook.com): „Michael Jordan ist in dem Film. Aber nicht so, wie man es erwartet“.

Welche Fortsetzungen niemand gebraucht hätte, erfahrt ihr im Video:

Marvel-Star Don Cheadle war von Anfang an von seiner Rolle in „Space Jam: A New Legacy“ begeistert

Was genau Cheadle damit meint, lässt sich nur vermuten. Womöglich spielt Jordan eine gänzlich neue Figur und gehört zu der abtrünnigen künstlichen Intelligenz AI-G Rhythm (Don Cheadle). Wenn der Film im Sommer in den Kinos startet, werden wir sicherlich die mysteriöse Andeutung verstehen.

Warum Cheadle das Angebot angenommen hat, in „Space Jam: A New Legacy“ mitzuspielen, hat er in einem Interview mit Entertainment Weekly erklärt:

„Was mir vorgeschlagen wurde, was sie mit meiner Figur machen wollten, was mit LeBron passieren würde, die Idee des Films und die Möglichkeit einen klassischen Titel wie diesen zu nehmen und ihn mit dem aktuellen GOAT (Greatest of all time, dt.: Der/die Beste(r) aller Zeiten, Anm. d. Red.), also LeBron, neu zu interpretieren, ich dachte nur: ‚Hey, das ist cool.‘ Diese wirklich innovative Figur spielen zu dürfen, von der ich nicht einmal weiß, wie viel ich darüber erzählen kann […] Aber ich dachte einfach, es wird eine coole Familiengeschichte mit LeBron und eine coole Figur, die ich spielen kann.“

In „Space Jam: A New Legacy“ muss LeBron James mit der Hilfe von Bugs Bunny und Co. seinen vermissten Sohn Bronny (Ceyair J. Wright) wiederfinden, der in die virtuelle Realität von AI-G Rhythm gelandet ist. Dabei reisen die Held*innen durch die Filmwelten von Studio Warner Bros., unter anderem „Matrix“, „Wonder Woman“ und „Game of Thrones“. Der frische Ansatz könnte trotz einer Pause von über 20 Jahren zwischen Original und Fortsetzung dafür sorgen, dass der Film ein Erfolg wird.

Wisst ihr welche Filme noch in den 90ern rauskamen? Findet es in unserem Quiz heraus:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.