Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Soul Assassin

Soul Assassin

Filmhandlung und Hintergrund

Ganz in kälteste Metalltöne getaucht und im Stile schlechter Vorbilder sinnlos hektisch montiert entfaltet sich dieser ebenso verzwickte wie actiongeladene Thriller um Karriere, Intrige und fragwürdige Geschäftspraktiken. Skeet Ulrich, bekannt geworden als Messerstecher in „Scream“, überzeugt bedingt als komplexer Alleskönner, Bilderbuch-Babe Kirsty Swanson wird als Femme fatale nett gegen den Strich gebürstet...

Kevin Burke wurde eben erst zum jüngsten Vice President der zu Rotterdam beheimateten Industriebank Jorgensen Financial gekürt, als der Mord an seiner Ehefrau in spe Leben und Karriere gründlich durcheinander kegelt. Auf der Suche nach dem oder den Tätern muss Kevin zur Kenntnis nehmen, dass a) seine Freundin in dunkle Transaktionen verstrickt war und b) eine Spur geradewegs in die Chefetage der eigenen Firma führt. In dem Hacker und Coffee-Shop-Unternehmer Thorsten findet der allseits Geächtete einen Verbündeten.

Vor den Kulissen des Rotterdamer Hafens wird der Sicherheitsbeauftragte einer Industriebank nach einer Intrige selbst zum Gejagten. Actiongeladener Thriller mit „Scream“-Mörder Skeet Ulrich.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ganz in kälteste Metalltöne getaucht und im Stile schlechter Vorbilder sinnlos hektisch montiert entfaltet sich dieser ebenso verzwickte wie actiongeladene Thriller um Karriere, Intrige und fragwürdige Geschäftspraktiken. Skeet Ulrich, bekannt geworden als Messerstecher in „Scream“, überzeugt bedingt als komplexer Alleskönner, Bilderbuch-Babe Kirsty Swanson wird als Femme fatale nett gegen den Strich gebürstet, und in einer Nebenrolle ist „Once Were Warriors“-Mami Rena Owen zu entdecken. Gute Ergänzung.

Kommentare