1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sonic the Hedgehog
  4. News
  5. Neuer Shitstorm für „Sonic“: Deutsche Fans kritisieren Julien Bam als deutsche Stimme

Neuer Shitstorm für „Sonic“: Deutsche Fans kritisieren Julien Bam als deutsche Stimme

Hy Quan Quach |

© Paramount Pictures

Paramount Pictures hat just den neuen Trailer zu „Sonic the Hedgehog“ mit überarbeitetem Design des Kultigels veröffentlicht. Während die neue Optik gefällt, gibt es nun aber scharfe Kritik von deutschen Fans bezüglich der deutschen Synchronstimme für Sonic.

Es ist gerade mal ein knappes halbes Jahr her, da konnten Fans des blauen Igels nicht fassen, was Paramount Pictures aus ihrer beliebten Videospielfigur gemacht hatte. Aus dem knuddelig-frechen Sonic war im Trailer zur Verfilmung „Sonic the Hedgehog“ ein Wesen geworden, das mehr einer Karikatur des Kultigels glich. Sonic hatte auf einmal Augen und Zähne wie ein Mensch und die Nase eines echten Igels. Das Ergebnis wirkte auf Fans ziemlich grotesk. Produzent Tim Miller („Deadpool“) bezeichnete das Design hingegen als einzige Möglichkeit, Sonic in ein reales Umfeld zu integrieren.

Doch die Fans liefen Sturm, starteten Petitionen, die nach einem Redesign verlangten, und nicht zuletzt war der Spott riesig in den sozialen Netzwerken. War der Flop damit bereits programmiert? Dann aber geschah das Unfassbare: Paramount Pictures knickte ein. Regisseur Jeff Fowler kündigte über Twitter an, dass die Fans bekommen sollten, wonach sie verlangt hatten:

„Danke für eure Unterstützung. Und für die Kritik. Die Nachricht ist klar und deutlich… Ihr seid nicht glücklich mit dem Design und ihr wollt Änderungen. Es wird passieren. Alle bei Paramount Pictures und Sega geben ihr Bestes, um diesen Charakter so gut wie möglich zu gestalten.“

Der runderneuerte „Sonic the Hedgehog“ soll am 21. April 2020 in den deutschen Kinos starten.

Neues Design kommt an, aber deutsche Synchronstimme nicht

Nun hat Paramount Pictures den neuen Trailer zu „Sonic the Hedgehog“ veröffentlicht, in dem bereits das komplett überarbeitete Design zu sehen ist. Und tatsächlich: Sonic sieht genauso aus, wie man ihn kennt und liebt. Die internationalen Fans jubeln. Es war ohnehin eine fragwürdige Entscheidung, Sonic so weit von seinem ursprünglichen Design zu entfernen. Schließlich will man hier auch die Fans bedienen. Und das geht am besten mit möglichst originalgetreuem Aussehen.

Es gibt jedoch bereits neue Kritik. Wenn auch dieses Mal nur aus deutschsprachigen Regionen. Denn es geht um die Synchronstimme für Sonic. Ihn spricht in „Sonic the Hedgehog“ einer der meist abonnierten deutschen Youtuber: Julien Bam (5,67 Millionen Abonnenten).

Man muss sich nur mal die Kommentare unter dem neuen „Sonic“-Trailer auf dem offiziellen Youtube-Kanal von Paramount Pictures Deutschland durchlesen. Beinahe jeder einzelne Kommentar ist dabei eine Kritik an der deutschen Synchronstimme von Sonic:

„Sorry, Julien Bam geht mal gar nicht. Das ist kein Hate, aber ich hätte gerne einen professionellen Sprecher wie zum Beispiel… ach ich weiß nicht. Marc Stachel? (Stachel spricht Sonic etwa in den Videospielen, Anm. d. Red.)“, schreibt Maurice Diekmann.

„Super. Erst ist das Design für die Tonne, und nachdem das geändert wurde, versauen die auch noch die deutsche Synchro“, klagt Maasl85.

„Das neue Design mal beiseite, das ist großartig geworden“, lobt BadAkatsukifangirl zunächst. „Aber gibt es einen bestimmten Grund, außer Bekanntheit/Marketing, dass der professionelle Sprecher Marc Stachel, der seit sehr vielen Jahren die feste deutsche Stimme von Sonic ist, für einen unprofessionellen Youtuber ausgetauscht wird?“

„Ich mag Julien, ja, und schaue auch gerne seine Videos“, so Markus Merk. „Aber als Synchronsprecher geht der ja mal gar nicht.“

„Richtig klasse Trailer. Und das neue Design ist perfekt“, stimmt Jericho zu. „Doch ich muss mich dem allgemeinen Tenor betreffend der deutschen Synchro anschließen: Bitte nehmt Sonic ernst, deutsches Übersetzungs- und Synchroteam. Sonic verdient einen professionellen deutschen Sprecher und eine Synchronregie, die den Charakter kennt und versteht. Nichts gegen Bam, aber diese Leistung wird Sonic meiner Meinung nach (noch) nicht gerecht. Ich möchte ungerne sehen, dass Sonic aufgrund einer Influencer-Propaganda zu kurz kommt.“

„Fans auf aller Welt haben dafür gesorgt, dass Sonics Design geändert wurde. Jetzt müssen deutsche Fans dafür sorgen, dass Sonics Synchronstimme geändert wird“, schreibt etwa Barbaros1923.

Aber nicht nur auf Youtube, auch über Twitter verschafften sich die frustrierten Fans Gehör:

Twitter-Nutzer LETSPLAYMarkus hat sogar eine Umfrage gestartet, die momentan die Stammstimme von Sonic, Marc Stachel, anführt:

Auch Promis wie Bill Kaulitz wirkten bereits als Synchronsprecher

Dass man vermeintlich zugkräftige Prominente als Synchronsprecher für Animationsfilme und Zeichentrickfilme engagiert, ist nicht neu. So wurde Bill Kaulitz, Frontmann von Tokio Hotel, als Synchronsprecher für „Arthur und die Minimoys“ verpflichtet. In „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällen 2“ konnte man gleich die Stimme von Comedian Cindy aus Marzahn alias Ilka Bessin sowie die von Palina Rojinski vernehmen. Rojinski sprach dabei Sam Sparks, obwohl die Rolle im ersten Teil noch von Synchronsprecherin Luisa Wietzorek gesprochen wurde.

Pixar ist der unbestrittene König unter den Animationsstudios. Wie gut kennt ihr dessen Filme?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare