1972 kam ein Sci-Fi Film namens Solaris aus dem schönen Russland in die Kinos. Der Streifen erzählte von einer seltsamen Mordserie auf einer Raumstation. Durch ein übernatürliches Phänomen setzten sich die mordlüstigen Gedanken der einzelnen Crewmitglieder in die Tat um. James Cameron’s Produktionsdfirma Lightstorm hat nun ein Remake des Films angekündigt. Als Regisseur wurde Steven Soderbergh verpflichtet, der im Moment noch an einem anderen Remake, Ocean’s Eleven arbeitet. Wenn jetzt noch ein paar gute Schauspieler zusagen, könnte das einer der großen Blockbuster des übernächsten Sommers werden.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • George Clooney, Sandra Bullock und die Anziehungskraft

    Wir haben kürzlich vernommen, dass George Clooney bei dem Projekt The Ides of March Regie führen als auch mitspielen wird, aber was macht der Mann eigentlich in seiner Freizeit? Nun, mittlerweile ist klar, dass er sich nach Solaris zu einem weiteren Abstecher ins All entschlossen hat. Nachdem sich Robert Downey Jr. aus Zeitgründen von der Produktion des Streifens Gravity verabschiedet hatte, wurde nun bekannt, dass...

    Kino.de Redaktion  
  • Blade Runner ist die Nummer eins

    Blade Runner ist die Nummer eins

    Ein neues Ranking nennt die besten Science-Fiction-Filme aller Zeiten. Die Liste birgt durchaus Überraschungen...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Schöne Neue Welt

    Schöne Neue Welt

    Science Fiction der Extraklasse: von Stanley Kubricks Meisterstück "2001" bis "Solaris" mit George Clooney - unsere Tipps für Ihre Odyssee im Weltraum.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "Solaris" therapierte Soderbergh

    "Solaris" therapierte Soderbergh

    Heiße Diskussionen um Steven Soderberghs Version des Sci-Fi-Klassikers "Solaris". Doch der Regisseur ist so oder so hoch zufrieden.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare