Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sniper: Ghost Shooter
  4. „Sniper: Ghost Shooter“ und Co.: Die Reihenfolge der „Sniper“-Filme

„Sniper: Ghost Shooter“ und Co.: Die Reihenfolge der „Sniper“-Filme

„Sniper: Ghost Shooter“ und Co.: Die Reihenfolge der „Sniper“-Filme
© IMAGO / Everett Collection

Insgesamt acht Filme hat die „Sniper“-Reihe bisher hervorgebracht. Wir verraten euch, in welcher Reihenfolge ihr die Titel sehen solltet.

Seit dem 15. November 2021 sind die „Sniper“-Filme basierend auf den Filmcharakteren von Michael Frost Beckner und Crash Leyland wieder im Gespräch, denn Netflix hat mit „Sniper: Ghost Shooter“ einen weiteren Titel der Action-Thriller-Reihe ins Angebot aufgenommen. Da nicht alle Filme des Franchise durchnummeriert sind und sich über mehrere Jahrzehnte erstrecken, fassen wir für euch die korrekte Reihenfolge als Handlungsstrang zusammen.

„Sniper“-Filme: In welcher Reihenfolge anschauen?

Da die „Sniper“-Reihe von 1993 bis 2020 aufeinander aufbaut, empfiehlt es sich, mit dem ersten Teil zu starten und sich anschließend chronologisch nach Veröffentlichungsjahr durchzuarbeiten. Da allerdings nicht alle Titel geschlossen bei einem Streaminganbieter zu finden sind, stellt sich natürlich die Frage: Kann beispielsweise „Sniper: Ghost Shooter“ als fünfter Teil auch ohne Vorwissen angeschaut werden?

Prinzipiell ist das möglich, denn jeder Teil befasst sich mit einem in sich geschlossenen Auftrag. Allerdings könnten einige Anspielungen eventuell für Verwirrung sorgen, immerhin steht mit Tom Berenger und Chad Michael Collins in allen Filmen immer mindestens ein Familienmitglied des Becket-Clans im Fokus der Handlung. Auch Richard Miller, gespielt von Billy Zane, sorgt regelmäßig für ein fulminantes Wiedersehen.

Sucht ihr also lediglich nach einer actionreichen Abendunterhaltung, könnt ihr gut und gern auf einen einzelnen Film der Reihe zurückgreifen, ohne euch genauer mit der Vorgeschichte zu befassen. Wenn ihr euch aber dem „Sniper“-Franchise voll und ganz hingeben wollt, solltet ihr am besten mit dem ersten Teil starten.

„Sniper – Der Scharfschütze“(1993)

Als das Volk in Panama 1992 eine neue Regierung wählen soll, befürchtet die US-Regierung einen Putsch von Rebellenarmee-Führer Álvarez (Frederick Miragliotta). Army-Scharfschütze Tom Becket (Tom Berenger) soll das verhindern und Álvarez im Dschungel ausschalten – allerdings nicht allein: Die CIA stellt dem erfahrenen Einzelgänger mit Richard Miller (Billy Zane) einen Neuling zur Seite. Beide begegnen sich mit Antipathie und reichlich Abstand. Als Miller ein fataler Fehler unterläuft, bringt er Becket in Lebensgefahr und muss nun beweisen, ob er seinem Job wirklich gewachsen ist.

Den ersten Teil der Saga könnt ihr auf Amazon Prime Video leihen oder kaufen.

„Sniper 2“(2002)

Fast zehn Jahre nach den Geschehnissen in Panama wird Scharfschütze Tom Becket (Tom Berenger) für einen weiteren Einsatz rekrutiert. Mit seinem neuen Partner B. J. Cole (Bokeem Woodbine) soll er einem General den Garaus machen, der im Kosovo Völkermorde zu verantworten hat. Doch plötzlich ist nichts mehr so, wie es scheint…

Der Film steht euch aktuell auf Amazon Prime Video zum Leihen und Kaufen zur Verfügung.

„Sniper 3“ (2004)

Trotz seines voranschreitenden Alters wird Tom Becket (Tom Berenger) auf eine neue Mission geschickt. Sein Feind ist niemand Geringeres als Paul Finnegan (John Doman), der ihm einst als Kamerad das Leben rettete. Nachdem Paul augenscheinlich seinen Tod vortäuschte, stieg er zu einem führenden Drogenboss Vietnams auf, den es nun zu eliminieren gilt. Doch die CIA scheint Beckett gegenüber nicht ganz ehrlich gewesen zu sein.

„Sniper 3“ jetzt via Amazon Prime Video leihen oder kaufen.

„Sniper: Reloaded“ (2011)

Sargent Brandon Beckett (Chad Michael Collins) tritt in die Fußstapfen seines Vaters Tom und begibt sich auf eine heikle Mission. Von der UN wird er beauftragt, einen europäischen Farmer im Kongo zu retten. Doch dort wartet bereits ein Scharfschütze auf die Truppen, verwundet Beckett und erschießt all seine Männer. Gemeinsam mit Richard Miller (Billy Zane), dem einstigen Partner seines Vaters, geht Brandon auf einen bitteren Rachefeldzug.

Den vierten Teil gibt es aktuell im Abo bei Joyn Plus+.

„Sniper: Legacy“ (2014)

Als Brandon Beckett (Chad Michael Collins) hört, dass sein Vater (Tom Berenger) in Berlin Opfer eines Mörders geworden ist, sinnt er nach Rache. Während er versucht, den Täter ausfindig zu machen, trifft er stattdessen auf seinen totgeglaubten Vater. Gemeinsam müssen sie feststellen, in einen Hinterhalt geraten zu sein. Kann sich das Vater-Sohn-Gespann aus dieser misslichen Lage befreien?

Auf Netflix ansehen.

„Sniper: Ghost Shooter“ (2016)

Brandon Beckett (Chad Michael Collins) wird als Mitglied einer US-Einheit beauftragt, eine Erdölförderstation vor Terroristen zu sichern. Als die Truppen am Geheimstützpunkt angegriffen werden, vermutet Beckett einen Hinterhalt. Befindet sich der Feind möglicherweise direkt unter ihnen?

Jetzt im Netflix-Abo enthalten.

„Sniper: Homeland Security“ (2017)

Mit der Unterstützung des Scharfschützen „Teufel“ (Andrés Felipe Calero) gelingt es Drogenbaron Morales (Juan Sebastián Calero), die gesamte Route zwischen Kolumbien und den USA unter Kontrolle zu bringen. Einzig DEA-Agentin Kate Estrada (Danay Garcia) und Scharfschütze Brandon Beckett (Chad Michael Collins) können den Drogenhandel noch stoppen.

Teil 7 erwartet euch auf Netflix.

„Sniper: Assassin’s End“ (2020)

Nachdem Brandon Beckett (Chad Michael Collins) in einen Hinterhalt geraten ist und als Mörder an den Pranger gestellt wird, kann er nur noch auf eine Person zählen: seinen Vater Tom (Tom Berenger). Gemeinsam flieht das Scharfschützen-Duo vor der CIA, einem russischen Söldnerheer und einer Attentäterin, die von den Yakuza ebenfalls zu einer erstklassigen Scharfschützin ausgebildet wurde.

Ob Brandon und Tom sich duchzusetzen wissen, erfahrt ihr mit dem Sky Ticket.

Wenn ihr euch im Action-Genre besonders wohl fühlt, dürfte dieses Quiz für euch ein Leichtes sein: 

Action-Quiz: Kannst du 25 Klassiker an einem Bild erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.