Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sleepstalker - The Sandman's Last Rites

Sleepstalker - The Sandman's Last Rites

Filmhandlung und Hintergrund

Mit hohem tricktechnischem Aufwand und einem stimmigen Drehbuch inszenierte Turi Meyer („Leprechaun2“) seine Version des „Nightmare on Elmstreet“-Motivs und dank des offenem Schluß darf man davon ausgehen, daß uns auch der Sleepstalker noch des öfteren Sand in die Augen streuen wird. „Sandman“ Michael Harris („Dead Phone“) sieht aus wie der klingonische Bruder von Star Treks Data und sorgt für wohlige Gruselschauer...

Als Kind mußte der junge Journalist Griffin mitansehen, wie seine Eltern von einem Serienkiller, dem Sandmann, getötet wurden. Nun soll der Killer hingerichtet werden, doch durch die Hilfe eines Voodoo-Priesters erhält der Sandman neues Leben und übermenschliche Kräfte. Flugs macht er sich auf die Jagd nach Griffin, mit dem ihn ein schreckliches Geheimnis verbindet. Griffin und seine Freundin stellen sich dem Dämon und müssen schmerzhaft feststellen, daß die Existenz des Sandmans erst durch Griffins Tod beendet werden kann.

Durch die Hilfe eines Voodoo-Priesters erhält ein Killer neues Leben und übermenschliche Kräfte. Griffin und seine Freundin stellen sich dem Dämon und müssen feststellen, dass die Existenz des „Sandmans“ erst durch Griffins Tod beendet werden kann. Horrorschocker, mit hohem tricktechnischem Aufwand und einem stimmigen Drehbuch inszeniert.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mit hohem tricktechnischem Aufwand und einem stimmigen Drehbuch inszenierte Turi Meyer („Leprechaun2“) seine Version des „Nightmare on Elmstreet“-Motivs und dank des offenem Schluß darf man davon ausgehen, daß uns auch der Sleepstalker noch des öfteren Sand in die Augen streuen wird. „Sandman“ Michael Harris („Dead Phone“) sieht aus wie der klingonische Bruder von Star Treks Data und sorgt für wohlige Gruselschauer in einem Horrorschocker, der auch über das Genrepublikum hinaus seine Fans finden dürfte.
    Mehr anzeigen