1. Kino.de
  2. Filme
  3. Slade in Flame

Slade in Flame

Filmhandlung und Hintergrund

Musikfilm mit den Glam Rockern Slade.

Mischung aus Konzertfilm und Rockmusikfilm à la „A Hard Day’s Night“, der den Alltag der britischen Party-Musiker und Glam-Rocker Slade verfolgt und die Musiker privat und bei den Aufnahmen zu ihrem fünften Album „Slade in Flame“ (1974) zeigt. Neville „Noddy“ Holder, Dave Hill, Jim Lea und Don Powell sind in Fantasiekostümen in sinistrem Look mit spiegelbeklebten Hüten, silberglänzenden Weltraum-Fracks und gewellt-gebauschtem Langhaar als Anheizer-Rocker in ihrem Element und präsentieren frischen und frechen Goodtime-Rock.

Englands wilde Glam-Rocker haben auch in den 90ern noch einiges zu bieten.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Slade in Flame: Musikfilm mit den Glam Rockern Slade.

    Slade wurde 1966 als Quartett gegründet und war seit 1969 in der Londoner Musikszene im Skinhead-Look präsent. Als die Prä-Punk-Attitüde fehl schlug, weil sich Clubbesitzer weigerten, die Band für Auftritte zu engagieren, stiegen Slade auf Anraten von Manager Chas Chandler auf den Fantasie-Look um und wurden in Europa enorm erfolgreich. Die Kritik bescheinigte ihnen effektvolle „Amüsier-Riffs“ und unterhaltsame Party-Musik. Die DVD enthält ein neu produziertes Interview mit Noddy Holder mit faszinierenden Insiderinformationen.

Kommentare