Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sing meinen Song - Das Tauschkonzert
  4. News
  5. „Sing meinen Song“ 2020: Keine neue Folge, dafür Special

„Sing meinen Song“ 2020: Keine neue Folge, dafür Special

Author: Anne NaudittAnne Nauditt |

© TVNOW / Markus Hertrich

Bevor sich „Sing meinen Song“ für 2020 verabschiedet, strahlt VOX noch zwei Sepzial-Ausgaben aus. Alles zu Kandidat*innen und Sendeterminen lest ihr hier.

Auch 2020 geht das Erfolgsformat „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ wieder auf Sendung. Vor idyllischer südafrikanischer Kulisse kommen sieben deutschsprachige Musiker*innen zusammen und geben Neuinterpretationen aus dem Repertoire ihrer Musiker-Kolleg*innen zum Besten. Dabei zeigen sich die Künstler*innen im Gespräch von einer ganz persönlichen Seite, wobei wohl auch in diesem Jahr wieder die ein oder andere Träne rollen wird…

„Sing meinen Song“: Keine neue Folge, dafür Special

Bevor sich „Sing meinen Song“ für 2020 wieder aus dem TV-Programm verabschiedet, gibt es noch zwei Spezial-Ausgaben zu sehen. In dieser Woche: „Die größten Überraschungen“. Hier ließ VOX nicht nur die Highlights der aktuellen Staffel Revue passieren, sondern griff auf das komplette Material der vergangenen Jahre zurück. So gab es unvergessliche Momente von Künstler*innen wie Daniel Wirtz, Moses Pelham, Stefanie Kloß und MoTrip. In der nächsten Woche erwarten euch dann „Die besten Duette“.

Sendung verpasst? Kein Problem: Die Wiederholung der Folge könnt ihr kostenlos bei TVNOW sehen.

 

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
„Sing meinen Song“ 2019: Alle 43 Songs der sechsten Staffel

Wer den Abschied in der Sendung zuvor noch nicht so gut verkraftet hat und die Teilnehmer*innen 2020 unbedingt zusammen live erleben möchte, kann sich bereits jetzt Tickets für die „Sing meinen Song“-Tour im Frühjahr kommenden Jahres sichern.

Alle aktuellen Titel für die Beschallung zu Hause gibt es auf dem Album zur Show:

Sing Meinen Song - Das Tauschkonzert Vol. 7 Deluxe *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 12.7.2020 21:14 Uhr

„Sing meinen Song“ 2020: Sendetermine

Ist die Show von der Coronakrise betroffen?

Die gute Nachricht vorab: Nein, die Coronakrise hat keine Auswirkungen auf „Sing meinen Song“ 2020. Via Instagram der offiziellen Seite zur Show (@singmeinensong) sowie bei den Künstler*innen selbst konnte man in der Vergangenheit bereits immer wieder ein paar Einblicke in die neue Staffel gewinnen. Demnach war die siebte Staffel schon Anfang März abgedreht. Während der Ausstrahlung wird es also zu keinen terminlichen Verschiebungen oder besonderen Vorkehrungen kommen.

Alle Informationen zur Coronakrise findet ihr bei den Kolleg*innen von t-online

Sendetermine 2020 im Überblick

Los geht es am 5. Mai 2020 und dann immer dienstags ab 20:15 Uhr auf VOX, außerdem könnt ihr die Show im Stream bei TVNOW Premium verfolgen. Die komplette Folge in der Wiederholung steht dann kostenfrei bei TVNOW zur Verfügung, außerdem könnt ihr hier auch „Die Künstlerstories“ sehen. Neben den regulären acht Folgen erwarten euch noch drei Specials. Im Premiumbereich von TVNOW steht die jeweils neue Folge bereits sieben Tage vor TV-Ausstrahlung zum Streamen bereit. TVNOW Premium könnt ihr hier 30 Tage kostenlos testen.

Folge Datum Fokus
1 5. Mai 2020 Max Giesinger
2 12. Mai 2020 Nico Santos
3 19. Mai 2020 Ilse DeLange
4 26. Mai 2020 MoTrip
5 2. Juni 2020 Jan Plewka
6 16. Juni 2020 LEA
7 23. Juni 2020 Michael Patrick Kelly
8 30. Juni 2020 Duette

Neben der Ausstrahlung der regulären acht Episoden sendet VOX noch drei Spezial-Ausgaben von „Sing meinen Song“ und lässt die Highlights der vergangenen Jahre Revue passieren:

  • Die lustigsten Momente, am 9. Juni 2020
  • Die größten Überraschungen, am 7. Juli 2020
  • Die besten Duette, am 14. Juli 2020

Habt ihr schon unsere neue Streaming-Suche ausprobiert?

Die Kandidat*innen bei „Sing meinen Song“ 2020

Michael Patrick Kelly

Der Vollblutmusiker ist zum zweiten Mal in Folge Gastgeber und empfängt seine Kollegen vor atemberaubender Kulisse in Südafrika. Sowohl mit der „Kelly Family“ (über 20 Millionen verkaufte Alben!) als auch später als Solokünstler konnte er große Erfolge feiern. Insgesamt ist er das dritte Mal bei „Sing meinen Song“ dabei.

Max Giesinger

Max Giesinger hat sich bereits früh als Musiker Geld dazu verdient, 2011 trat er dann bei „The Voice“ an und belegte den vierten Platz. Mit seiner EM-Hymne „80 Millionen“ konnte er 2016 einen riesigen Hit landen und auch „Wenn sie tanzt“ stürmte noch im selben Jahr die Charts. Er war Teil der Jury von „The Masked Singer“ und bei „The Voice Kids“.

MoTrip

Der deutsche Rapper mit libanesischen Wurzeln hat schon früh mit der Musik angefangen und mit namhaften Hip-Hop- und Rap-Künstlern wie Samy Deluxe, Marsimoto, Eko Fresh und Raf Camora zusammengearbeitet. Seit 2011 ist er bei Universal Music unter Vertrag und konnte mit den Singles „So wie du bist“ und „Immer wieder“ große kommerzielle Erfolge feiern.

LEA

Bereits als Jugendliche hat LEA selbst komponierte Songs auf YouTube hochgeladen, 2017 stürmte sie mit den Singles „Wohin willst du?“ und „Leiser“ die Charts. Ihren bisher größten Hit feierte sie zusammen mit Capital Bra und Samra und dem Titel „110“.

Nico Santos

Der gebürtige Bremer wuchs auf Mallorca in einem sehr musikalischen Elternhaus auf. Schon früh lernte er Klavierspielen und Singen, erste Auftritte hatte er auf spanischen Festivals. Mit den Songs „Home“ und „Rooftop“ konnte er erste Chart-Erfolge verbuchen. Der Produzent und Songwriter hat außerdem schon mit Künstlern wie Bushido, Helene Fischer und Lena Meyer-Landrut gearbeitet.

Jan Plewka

Mi der Band „Selig“ feierte Jan Plewka in den 90er-Jahren große Erfolge, vor allem ihr Song „Ohne Dich“ bescherte der Band 1994 den entscheidenden Karriereschub. Darüber hinaus steuerten sie den Soundtrack zum Film „Knockin‘ on Heaven’s Door“ mit Til Schweiger und Jan Josef Liefers bei. Danach ging die Band dann erst mal getrennte Wege und Plewka zog mit seiner Familie nach Schweden. Seit 2008 ist „Selig“ wieder vereint und macht bis heute gemeinsam Musik.

Ilse DeLange

Ilse DeLange kommt aus den Niederlanden und feierte bereits 1998 mit ihrem Debütalbum „World of Hurt“ den internationalen Durchbruch. Für zwei Staffeln war sie Jurorin in der niederländischen Ausgabe von „The Voice“. Dem deutschen Publikum ist sie wahrscheinlich noch durch ihren ESC-Auftritt 2014 im Kopf, dort belegte sie mit dem Song „Calm after the Storm“ den zweiten Platz. Außerdem war sie 2017 bei Peter Maffays Unplugged-Konzert dabei.

Was aus Max Giesinger nach „The Voice“ geworden ist, wissen wir bereits. Was andere Castingstars heute machen, seht ihr im Video:

„Sing meinen Song“ – das Erfolgskonzept

„Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ basiert auf der niederländischen Sendung „De beste zangers van Nederland“ und wurde 2014 für das deutsche Publikum adaptiert. Seither haben zahlreiche große Künstler*innen verschiedenster Genres wie Sasha, Samy Deluxe, Nena, Roger Cicero und Christina Stürmer teilgenommen und sich von einer sehr persönlichen Seite gezeigt.

In den ersten sieben Shows steht ein Künstler beziehungsweise eine Künstlerin im Fokus, dessen/deren Songs von den anderen Teilnehmer*innen in ihrem Stil gecovert werden und damit für ein ganz spezielles Musikerlebnis sorgen. Am Ende jeder Sendung wird der beste Song ausgewählt und in der abschließenden achten Sendung gibt es die beliebten Duette.

Für den Sender VOX entwickelte sich diese intime und genreübergreifende Musiksendung zum Erfolgsgarant, der für Fans neue Einblicke in das Leben der Lieblingskünstler*innen bietet und versteckte Talente ans Licht fördert.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare