Filmhandlung und Hintergrund

Deutscher Krimi, in dem sich in einem Internat in Norddeutschland mysteriöse Ereignisse abspielen.

Kurz nachdem der aufsässige Internatsschüler Kurrat von Studienrat Fromm eine Ohrfeige erhalten hat, verschwindet er spurlos. Wenig später wird der Lehrer Stallmann, zu dem Kurrat ein gutes Verhältnis hatte, tot aufgefunden. Die Polizei in Gestalt des abgebrühten Inspektor Klevenov beginnt zu ermitteln, aber auch Studienrat Hendriks stellt Nachforschungen an. Dann taucht Kurrat plötzlich wieder auf.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sieben Tage Frist: Deutscher Krimi, in dem sich in einem Internat in Norddeutschland mysteriöse Ereignisse abspielen.

    Auf einem Roman von Paul Henricks beruhender Kriminalfilm, den Alfred Vohrer im Anschluss an seine 14 Edgar-Wallace-Filme drehte. In der Hauptrolle als ermittelnder Studienrat ist Joachim Fuchsberger zu sehen, mit dem Vohrer bereits bei zahlreichen Wallace-Krimis (u.a. „Der Hexer“) gearbeitet hatte. Inspektor Klevenov wird verkörpert vom späteren „Derrick“, Horst Tappert. Die große, in die Vergangenheit führende Aufklärung am Schluss wirkt etwas aufgesetzt.

Kommentare