Filmhandlung und Hintergrund

Freddie Prinze Jr., Star leichter Teenagerkost wie „Scooby Doo“ oder „Eine wie keine“, sucht den harten Imagewechsel in einem höchstselbst co-produzierten Gangsterthriller aus der verrauchten Welt des Hinterzimmerprofiglücksspiels. „Pulp Fiction“-Gangsterboss Ving Rhames gibt mit lässiger Routine den Paten und, wie sich heraus stellt, alten Billard-Hasen in einem kaum sonderlich glaubwürdig ersonnenen, wohl aber stimmungsvoll...

In einer Spelunke fällt das Auge des Unterweltzaren „Cue Ball“ Carl Bridges wohlwollend auf den jungen Pool-Billard-Zocker Jericho Hudson. Bridges hat ein System entwickelt, sowohl Amateure als auch Profispieler in Serie abzuzocken, und Hudson könnte darin eine tragende Rolle spielen. Hudson sagt zu, ohne lange nachzudenken, verliebt sich in die Tussi vom Boss, nascht weitere verbotene Früchte und gerät schließlich in eine haarsträubende Mordintrige, bei der auch den Cops keinesfalls zu trauen ist.

Poolbillardzocker James (Ko-Produzent Freddie Prinze jr.) heuert in einer Gangsterbande an und zahlt reichlich Lehrgeld. Konventioneller Hollywood-Spielerthriller.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Freddie Prinze Jr., Star leichter Teenagerkost wie „Scooby Doo“ oder „Eine wie keine“, sucht den harten Imagewechsel in einem höchstselbst co-produzierten Gangsterthriller aus der verrauchten Welt des Hinterzimmerprofiglücksspiels. „Pulp Fiction“-Gangsterboss Ving Rhames gibt mit lässiger Routine den Paten und, wie sich heraus stellt, alten Billard-Hasen in einem kaum sonderlich glaubwürdig ersonnenen, wohl aber stimmungsvoll inszenierten und spannend zugespitzten B-Movie par excellence für nicht allzu anspruchsvolle Thrillerfreunde und Fans der Stars.

News und Stories

Kommentare