Vor einiger Zeit wurde bekannt, dass Dwayne Johnson sich als Black Adam in einem eigenem Superhelden-Solo-Abenteuer beweisen darf, nachdem es zunächst hieß, er würde als erstes im DC-Superheldenfilm „Shazam!“ auftreten. Jetzt lodert ein neues Feuer in der Gerüchteküche um den Superhelden, denn der soll jetzt noch früher seinen ersten Auftritt erhalten.

UPDATE 

Anfang des Jahres berichteten wir euch, dass Dwayne „The Rock“ Johnson als Black Adam in einem eigenen Superheldenfilm auf die große Leinwand kommen soll (siehe News unten). Während sich das Solo-Abenteuer des Anti-Helden/Bösewichtes gerade in der Pre-Produktionsphase befindet, berichtet  Collider.com nun, dass der Charakter schon in der Fortsetzung zu „Suicide Squad 2“ seinen ersten Auftritt haben könnte.

Will Warner 2019 wirklich 6 Batman-Filme veröffentlichen?

Die Superhelden-Filme 2018: Alle Trailer

Wie die Collider-Redaktion von Insidern erfahren haben will, soll der Chaoten-Trupp im zweiten Teil von „Suicide Squad“ eine extrem gefährliche Massenvernichtungswaffe aufspüren und bei dieser Waffe soll es sich wohl um Black Adam, also um den von „The Rock“ dargestellten Charakter handeln. Sollte dieses Gerücht wirklich wahr werden, würde das allerdings auch bedeuten, dass Black Adam nicht der Hauptbösewicht in „Suicide Squad 2“ sein wird. Wie es in dem Bericht dazu weiter heißt, soll die Rolle von „The Rock“ nicht sehr groß und schnell abzudrehen sein. Von offizieller Seite wurde allerdings noch nichts davon bestätigt. Außerdem bleibt abzuwarten, ob „The Rock“ tatsächlich die Zeit dafür in seinem vollgestopften Terminkalender findet.


News vom 20. Januar 2017

Schon vor einiger Zeit konnte Warner Bros. Dwayne Johnson für den Part des Black Adam in seinem DCEU gewinnen. Bislang ging man davon aus, dass uns das Hollywood-Schwergewicht den Anti-Helden/Bösewicht im geplanten „Shazam!“-Film zuerst präsentiert, immerhin ist Black Adam der Erzfeind von Captain Marvel. Vor kurzem hatte Dwayne Johnson allerdings ein Strategiegespräch mit Warner-Offiziellen, wozu er ein optimistisches Statement bei Instagram veröffentlichte. Worum es genau ging, ließ er zwar offen, aber anscheinend wurde unter anderem beschlossen, Black Adam und Dwayne Johnson mehr Raum zu geben.

So könnte Dwayne Johnson als Black Adam aussehen

Deadline berichtet, dass der komplexe DC-Charakter seinen eigenen Film erhält, der vor „Shazam!“ in die Kinos kommen soll, um die Figur Black Adam zur vollen Entfaltung kommen zu lassen. Borys Kit von The Hollywood Reporter vermeldet via Twitter passend dazu, dass Dwayne Johnson im ersten „Shazam!“-Film gar nicht den Haupt-Bösewichten gibt, sondern die beiden Widersacher erst in einem zweiten Teil aufeinander losgelassen werden. Auch ein erster Gastauftritt von Black Adam in „Aquaman“ wird im Zuge dessen ins Spiel gebracht.

Dwayne Johnsons Black Adam könnte früher als gedacht debütieren

„Shazam!“ ist derzeit in den USA für den 05. April 2019 datiert, da Warner Bros. die Planungen derzeit aber generell ordentlich durcheinanderwirbelt, wird sich daran vermutlich noch etwas ändern. Das neue Vorgehen scheint aber durchaus sinnvoll zu sein. Dwayne Johnsons Popularität rechtfertigt definitiv einen eigenen Film für ihn, zumal man sich so auf den Part des vermeintlichen Schurken genauer konzentrieren könnte, der erst in einem späteren Werk auf den Helden trifft. Einen solchen erzählerischen Kniff gab es im Superhelden-Kino bislang nicht, was für frischen Wind und den nötigen Reiz sorgen dürfte.

Wann wir mit dem „Black Adam“-Film rechnen dürfen, ist derzeit nicht abzusehen, zumal von offizieller Seite auch noch nichts bestätigt wurde. „Aquaman“ soll allerdings in den USA am 05. Oktober 2018 anlaufen und vielleicht erleben wir ja schon dort den ersten Auftritt von Dwayne Johnson im DCEU.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Kommentare