Filmhandlung und Hintergrund

Ein weiterer vorgeblich kritisch gemeinter und effektvoll inszenierter Low-Budget-Thriller um Großbritanniens angeblich amoklaufende Problemjugend, hier aus nicht näher definierten Gründen in der absehbaren Zukunft angesiedelt und fast ausschließlich unter Mitgliedern bzw. Mitläufern der besagten Jugendszene spielend. Nähere Kenntnisse über lokale Sitten und Gebräuche werden voraus gesetzt, und wer damit (oder...

Im postolympischen Horrorlondon beherrschen klingenstarrende Jugendgangs die rechtsfreien Räume der vom Staat aufgegebenen schlechteren Wohnviertel und machen jenen das Dasein zur Hölle, die bleiben mussten und mehr oder minder absichtlich gegen den neuen Code der Willkür verstoßen. Juniors großer Bruder wollte ihn gegen eine Strafaktion von Rowdies verteidigen und wurde dafür glattweg geschlachtet von einem Typ, der nicht mal so alt ist wie Junior selbst. Junior aber wird sich das nicht länger gefallen lassen und zieht mit den Kumpels auf eine Racheodyssee.

Im heruntergekommenen Londoner Süden beschließt ein noch vergleichsweise kleiner Junge, die Ermordung seines Bruders auf eigene Faust zu rächen. Futuristisch angehauchtes Low-Budget-Actionthriller nach den Zeitungsschlagzeilen von heute.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Shank

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ein weiterer vorgeblich kritisch gemeinter und effektvoll inszenierter Low-Budget-Thriller um Großbritanniens angeblich amoklaufende Problemjugend, hier aus nicht näher definierten Gründen in der absehbaren Zukunft angesiedelt und fast ausschließlich unter Mitgliedern bzw. Mitläufern der besagten Jugendszene spielend. Nähere Kenntnisse über lokale Sitten und Gebräuche werden voraus gesetzt, und wer damit (oder mit dem außerirdischen Slang) kein Problem hat, sollte Spaß haben bei einer actiongeladenen und stilvoll montierten Verfolgungsjagd à la „Warriors“.

Kommentare