Shakti: The Power

Filmhandlung und Hintergrund

Von „Nicht ohne meine Tochter“ reichlich inspiriertes Bollywood-Melodram, dass die anfängliche Wohlfühl-Glanzwelt gegen harsche soziale Realitäten von einem vor Gewalt brodelnden Barbaren-Reich eintauscht, aber durchweg den landesüblichen Tränendrüsen-Overkill anstrebt. Die Actionchoreographie ergänzt das bombastische Bild, hält aber internationalen Vergleichen nicht ganz stand. Auftritte von Shahrukh Khan und...

Als Nandini ihre große Liebe Shekhar in Kanada ehelicht und ihm einen Sohn gebiert, ahnt sie nichts von dessen weit verzweigter indischer Verwandtschaft. Nachdem Shekhar die Nachricht von einem Terroranschlag in der elterlichen Wohngegend ereilt, reisen sie nach Indien, wo die an den modernen Westen gewöhnte Nandini einen Kulturschock erleidet. In der rückständigen ruralen Provinz regiert die nackte Gewalt, und als Shekhar ermordet wird, will sein Vater Nandinis Kind zum Rachekrieger ausbilden.

Eine kanadische Exil-Inderin muss ihr Kind aus den Klauen ihrer Schwiegervatersippe befreien, die den Sprössling nach archaisch-grausamer Familientradition zum Schlächter ausbilden will. Pathosgeschwängerte Anklage gegen das rückständige Indien.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Von „Nicht ohne meine Tochter“ reichlich inspiriertes Bollywood-Melodram, dass die anfängliche Wohlfühl-Glanzwelt gegen harsche soziale Realitäten von einem vor Gewalt brodelnden Barbaren-Reich eintauscht, aber durchweg den landesüblichen Tränendrüsen-Overkill anstrebt. Die Actionchoreographie ergänzt das bombastische Bild, hält aber internationalen Vergleichen nicht ganz stand. Auftritte von Shahrukh Khan und Aishwarya Rai veredeln die energische Kritik am fanatisierten Provinzindien.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Shakti: The Power