Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Shackles

Shackles

Filmhandlung und Hintergrund

Ein auf der Straße lebender mongolischer Junge gerät auf die schiefe Bahn.

Das Kind Tugulder ist Mitglied einer Einbrecherbande Ulan Bators. Er verfolgt die Absicht, seinem verstorbenen Vater einen Grabstein zu finanzieren - ein Anliegen, das seine Mutter kalt lässt. Durch Zufall kommt Tugulder in Kontakt mit einem älteren Mann, der Buddhist ist. Er verfügt über die Sensibilität, auf die zerrüttete Seele des Jungen einzugehen. Als Tugulders „neuer Opa“ dann von dessen krimineller Karriere Kenntnis gewinnt, reagiert er, indem er ihn mit dem Buddhismus vertraut macht.

Darsteller und Crew

  • N Badral
  • S. Gombo-Ochir
  • E. Monkherdeni
  • Kh. Tomur
  • N. Tsegmid
  • Nansalmaagin Uranchimeg
  • J. Binder
  • Ts. Chinzorig

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Shackles: Ein auf der Straße lebender mongolischer Junge gerät auf die schiefe Bahn.

    Drehbuchautorin Nansalmaagin Uranchimeg gibt mit dem mongolischen Sozial-Drama von 1991 ihr Regiedebüt. Sie folgt dabei ihrem eigenen Skript, das die Handlung in ihrer Heimatstadt Ulan Bator ansiedelt. Den jungen Hauptakteur spielt Sodnomdorjiin Gombo-Ochir, den alten Njamyn Tsgmid. Die im Mittelpunkt stehende Familien-Thematik wird vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Auswirkungen des Zusammenbruchs des Ostblocks beleuchtet. Die religiöse Ausrichtung der Mongolei ist der Tibetische Buddhismus.
    Mehr anzeigen