Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sexual Response

Sexual Response

Filmhandlung und Hintergrund

Textilarmer Psychothriller, der den Zuschauer zunächst gründlich auf die falsche Fährte lockt, indem er den jugendlichen Liebhaber als potentiellen Psychopathen und den irren Gatten (Vernon G. Wells aus „Mad Max II“) als bärenhaften Beschützer präsentiert. Bis das Finale den branchenüblichen Bodycount bringt, muß der geneigte Thrillerkonsument allerlei nicht immer sehr aufregende erotische Einlagen und Dialoge...

Radiomoderatorin Eve Robinson kümmert sich in einer Talk-Show um die erotischen Belange von Großstadtbewohnern, wird aber im Privatleben von ihrem ebenso arbeitseifrigen wie erfolgreichen Gatten sexuell vernachlässigt. Als sie eine Affäre mit dem jungen Künstler Edge beginnt, ahnt sie nicht, daß dieser nur auf eine Abrechnung mit ihrem Mann aus ist. Jener ist nämlich der Vater von Edge und obendrein ein gefährlicher Mörder, der bereits einmal seine (fast) komplette Familie auslöschte.

Radiomoderatorin Eve Robinson kümmert sich in einer Talk-Show um die erotischen Belange von Großstadtbewohnern, wird aber im Privatleben von ihrem Gatten sexuell vernachlässigt. Als sie eine Affäre mit dem jungen Künstler Edge beginnt, ahnt sie nicht, daß dieser nur auf eine Abrechnung mit ihrem Mann aus ist.

Darsteller und Crew

  • Shannon Tweed
  • Catherine Oxenberg
  • Emile Levisetti
  • Vernon Wells
  • Yaky Yosha
  • Larry Larson
  • Brent Morris

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Textilarmer Psychothriller, der den Zuschauer zunächst gründlich auf die falsche Fährte lockt, indem er den jugendlichen Liebhaber als potentiellen Psychopathen und den irren Gatten (Vernon G. Wells aus „Mad Max II“) als bärenhaften Beschützer präsentiert. Bis das Finale den branchenüblichen Bodycount bringt, muß der geneigte Thrillerkonsument allerlei nicht immer sehr aufregende erotische Einlagen und Dialoge von der Stange verarbeiten. Für Dessousfreunde insgesamt goutierbar.
    Mehr anzeigen