Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Session 9

Session 9

Filmhandlung und Hintergrund

Aus unerfindlichen Gründen unentdeckt: Mit diesem rasend packenden Psychoschocker gab Brad Anderson seine Visitenkarte ab, bevor ihm mit dem nicht minder furiosen „Der Maschinist“ der Durchbruch gelang. Ein Film von 2001 also, aber nicht die Spur angestaubt. Mit u. a. „CSI“-Ermittler David Caruso, „Stealth“-Pilot Josh Lucas und dem schottischen Vollblutschauspieler Peter Mullan ausgezeichnet besetzt, steigert sich die...

Unter Leitung von Phil findet sich eine insgesamt vierköpfige Crew von Arbeitern in einem heruntergekommenen ehemaligen Irrenhaus ein, um dort alte Asbest-Reste zu entsorgen. Blutige Sagen ranken sich um das Gebäude, die durch Tonbandaufnahmen mit einem Patienten mit multipler Persönlichkeit bestätigt werden, die Arbeiter Mike findet: Im Mittelpunkt steht der mysteriöse Simon, der erst bei Session Nummer neun seinen Auftritt hat, bis dahin aber auch dafür gesorgt hat, dass sich Spannungen zwischen den Arbeitern blutig entladen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Aus unerfindlichen Gründen unentdeckt: Mit diesem rasend packenden Psychoschocker gab Brad Anderson seine Visitenkarte ab, bevor ihm mit dem nicht minder furiosen „Der Maschinist“ der Durchbruch gelang. Ein Film von 2001 also, aber nicht die Spur angestaubt. Mit u. a. „CSI“-Ermittler David Caruso, „Stealth“-Pilot Josh Lucas und dem schottischen Vollblutschauspieler Peter Mullan ausgezeichnet besetzt, steigert sich die Spannung ins Unerträgliche, bevor sich sich auf drastische Weise entlädt. Eine echte Empfehlung!
    Mehr anzeigen