Filmhandlung und Hintergrund

James Belushi („Royce“) und „Miss Terminator“ Linda Hamilton sind die Stars und Zugpferde in einem ambitionierten Psycho-Suspense-Thriller von Regieneuling David Madden, der sich bisher vor allem als Produzent („Die Hand an der Wiege“) einen Namen machte. Zwar gelingt es ihm nicht immer, den arg verzwickten Plot zufriedenstellend und logisch aufzulösen, doch ein solider Spannungsbogen entschädigt bequem. Dank der Starbesetzung...

Die Psychologieprofessorin Lauren hat zwei Gesichter. Nachts wird sie zu Lena, einer männermordenden femme fatale, die sich am nächsten Tag an nichts mehr erinnern kann. Als eine Freundin ihrer verstorbenen Mutter erschossen wird, glaubt Lauren, sie sei die Mörderin - in Gestalt ihres Alter Egos Lena. Sie engagiert ihren Schüler Tom, einen früheren Polizeibeamten, der sie einige Zeit beschatten soll. Tom ist von der dunklen Seite Laurens fasziniert. Obwohl alle Spuren zu ihr als Mörderin führen, ist er von ihrer Unschuld überzeugt.

Psychologieprofessorin Lauren glaubt, in ihrer zweiten Identität eine männermordende Frau zu sein. Schüler Tom, von ihr fasziniert, beweist ihre Unschuld. Psycho-Suspense-Thriller mit Spannung und verwickeltem Plot.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • James Belushi („Royce“) und „Miss Terminator“ Linda Hamilton sind die Stars und Zugpferde in einem ambitionierten Psycho-Suspense-Thriller von Regieneuling David Madden, der sich bisher vor allem als Produzent („Die Hand an der Wiege“) einen Namen machte. Zwar gelingt es ihm nicht immer, den arg verzwickten Plot zufriedenstellend und logisch aufzulösen, doch ein solider Spannungsbogen entschädigt bequem. Dank der Starbesetzung könnte sich „Seperate Lives“ zu einem echten Videohit mausern…

Kommentare