Filmhandlung und Hintergrund

Ganz im Stile von Vorgänger „Tokyo Raiders“ fährt Hongkongregisseur Jingle Ma in seiner heiter-belanglosen Actionkomödie einen wohlchoreografierten Fight nach dem anderen auf, ohne sich um deren Sinn oder überhaupt eine weiterführende Handlung sonderlich zu scheren. Tony Leung Chiu Wau und Richie Ren scheinen nach bierernsten Auftritten in „“2046“ bzw. „Breaking News“ den schrägen Spaß zu genießen und liefern...

Neuer Fall für Geheimagent Lam: Zwei Druckplatten sind gestohlen worden. Fallen sie in falsche Hände, steht die Stabilität der Wirtschaftswelt auf dem Spiel. Pech nur, dass Lam die Dinger selbst gestohlen hat, um sie an die Amis zu verhökern, dabei aber von Konkurrent Owen übertölpelt wurde. Jetzt gilt es nicht zuletzt der Ehrenrettung wegen, den Feind in Südkorea aufzustöbern, bevor die Platten bei Terroristens landen. Zum Glück stehen reizende koreanische Kolleginnen mit Rat und Tat zur Seite.

Auf koreanischem Pflaster jagen der chinesische Geheimagent Lam und seine heiße Politessenriege einer gestohlenen Druckplatte hinterher. Anspruchslose Hochglanzactionunterhaltung a la Hongkong.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Seoul Raiders

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ganz im Stile von Vorgänger „Tokyo Raiders“ fährt Hongkongregisseur Jingle Ma in seiner heiter-belanglosen Actionkomödie einen wohlchoreografierten Fight nach dem anderen auf, ohne sich um deren Sinn oder überhaupt eine weiterführende Handlung sonderlich zu scheren. Tony Leung Chiu Wau und Richie Ren scheinen nach bierernsten Auftritten in „“2046“ bzw. „Breaking News“ den schrägen Spaß zu genießen und liefern sich einen flotten Hahnenkampf im Kreise heißer Fernost-Hasen (Qi Shu!). Für nicht allzu anspruchsvolle Eastern-Fans.

Kommentare