1. Kino.de
  2. Filme
  3. Sensations

Sensations

Filmhandlung und Hintergrund

Leichtgewichtige, partiell sehr komische und angemessen schlüpfrige Beziehungskomödie aus dem Rotlicht-Milieu. Regisseur Chuck Vincent („Verhängnisvolle Freundschaft“, „Cleo/Leo“) kommen seine einschlägigen Erfahrungen als Pornofilmer bei dieser papierdünnen Geschichte einer „Sie küßten und sie schlugen sich“-Beziehung sehr zupaß. Seine bewährten Hauptdarsteller Blake Bahner und Rebecca Lynn (beide in „Verhängnisvolle...

Der Stricher Brian und die illegal eingewanderte Bordsteinschwalbe Jenny lernen sich auf einer freizügigen Fantasy-Party kennen und hassen. Den Lohn für ihre Dienste, jeweils die Hälfte einer 100 Dollar-Note, müssen sie obendrein teilen. Nach einem zweiten Zufalls-Treffen leiht Brian Jenny Geld für ihren unvermeidlichen Lotto-Schein - behält aber eine Hälfte für sich. Jennys Zahlen gewinnen. Die beiden müssen nicht nur heiraten, um den Gewinn von sechs Millionen Dollar zu erlangen. Sie sehen sich auch einer akribischen Überprüfung der Einwanderungsbehörde ausgesetzt. Der Test glückt, das Happy-End stellt sich jedoch erst mit Verzögerung ein.

Seichte Beziehungskomödie aus dem Rotlicht-Millieu mit entsprechendem Erotik-Touch für Freunde leicht schlüpfriger Unterhaltung.

Darsteller und Crew

  • Blake Bahner
    Blake Bahner
  • Rebecca Lynn
    Rebecca Lynn
  • Jennifer Delora
    Jennifer Delora
  • Chuck Vincent
    Chuck Vincent

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Leichtgewichtige, partiell sehr komische und angemessen schlüpfrige Beziehungskomödie aus dem Rotlicht-Milieu. Regisseur Chuck Vincent („Verhängnisvolle Freundschaft“, „Cleo/Leo“) kommen seine einschlägigen Erfahrungen als Pornofilmer bei dieser papierdünnen Geschichte einer „Sie küßten und sie schlugen sich“-Beziehung sehr zupaß. Seine bewährten Hauptdarsteller Blake Bahner und Rebecca Lynn (beide in „Verhängnisvolle Freundschaft“) tun ihr bestes, um sich auf anschauliche Weise zu hassen und zu lieben. Anspruchslos, aber unterhaltsam.

Kommentare