1. Kino.de
  2. Filme
  3. Seiltänzer - Die Equilibristen

Seiltänzer - Die Equilibristen

Kinostart: 11.03.1993

Filmhandlung und Hintergrund

Dieser Chronik einer sadomasochistischen Beziehung liegt eine Episode aus dem Leben Jean Genets zugrunde. Nico Papatakis, ein enger Freund Genets, der 1950 dessen einzigen Film produzierte, erzählt die Tragödie mit neutralem Blick, obwohl er die Tragödie 1963 selbst miterlebte. Michel Piccoli spielt mit Klasse Genets Alter ego.

Im Paris der frühen 60er Jahre verführt der schwule Schriftsteller Spadice den jungen Deutsch-Algerier Franz-Ali und nimmt sich dessen Ausbildung an. Spadice will ihn lehren, ein physisch unmögliches Hochseilballett einzustudieren. Als Franz-Ali scheitert, verstößt ihn Spadice. Diese Verachtung kann der Schüler nicht überleben.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Dieser Chronik einer sadomasochistischen Beziehung liegt eine Episode aus dem Leben Jean Genets zugrunde. Nico Papatakis, ein enger Freund Genets, der 1950 dessen einzigen Film produzierte, erzählt die Tragödie mit neutralem Blick, obwohl er die Tragödie 1963 selbst miterlebte. Michel Piccoli spielt mit Klasse Genets Alter ego.

Kommentare