Filmhandlung und Hintergrund

Die Hamburger Zollfahndung hat an illegalem Rind zu knabbern, doch verschlucken wird sich ein anderer.

Lebenhardts Filetstücke stinken – und diesmal will es Zollfahnder Zaluskowski endgültig beweisen. Seit der Fleischfabrikant vom Verdacht des Schmuggels und Betrugs frei gesprochen wurde, bleibt der toughe Amtmann ihm und seinen Geschäften hartnäckig auf den Fersen. Die Spur des – vom Unternehmer illegal eingeführten – argentinischen Rindfleischs führt Zalu und seinen neuen Kollegen Grosser nach Rotterdam. Hoffentlich landen sie dort nicht wieder in der Ermittler-Sackgasse…

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Schwarz Rot Gold: Kaltes Fleisch: Die Hamburger Zollfahndung hat an illegalem Rind zu knabbern, doch verschlucken wird sich ein anderer.

    Ein Seufzer der Erleichterung geht durch die Riege der „Schwarz Rot Gold“-Fans: Endlich sind die Zollfahnder-Fälle auf DVD erhältlich! Denn mit Wiederholungen der beliebten Wirtschaftskrimi-Serie hat sich die ARD sehr zurückgehalten, was angesichts der hervorragend recherchierten Drehbücher von Dieter Meichsner kaum nachvollziehbar ist. Mit engem Bezug zur Realität wird da geschmuggelt, vertuscht und hinterzogen, dass die Sterne von der EU-Flagge zu fallen drohen – wenn Zöllner Zalu nicht wäre. Gespielt von Uwe Friedrichsen, er Helmut Zierl als neuen Kollegen Grosser an seiner Seite hat.

Kommentare