Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Schlacht um Anzio

Schlacht um Anzio

   Kinostart: 03.09.1968

Filmhandlung und Hintergrund

Robert Mitchum im kriegsgebeutelten Italien.

Am 21. Januar 1944 begann mit der Landung der Briten und Amerikaner im 30 Meilen südlich von Rom und 55 Meilen hinter den feindlichen Linien liegenden Seebad Anzio die alliierte Invasion Italiens. Wegen der Zaghaftigkeit eines US-Generals können die Truppen ihren anfänglichen Vorteil mit dem Landekopf nicht ausbauen, so dass zwei Einsatzbatallione der Rangers aufgerieben werden. Ein deutscher Scharfschütze dezimiert sie bis auf acht Mann, die sich an den Strand zurückziehen können, unter ihnen ein Kriegsberichtserstatter.

Italien im Januar 1944. Dick Ennis ist Kriegsberichterstatter bei den Alliierten. Ohne großen Widerstand von seiten der Gegner rücken sie vor. Doch Generalfeldmarschall Kesselring erwartet sie gut gesichert bei Anzio. Eine brutale Schlacht beginnt.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Schlacht um Anzio

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Schlacht um Anzio: Robert Mitchum im kriegsgebeutelten Italien.

    Regisseur Edward Dmytryk, in den 50er Jahren so hochgeschätzt („Die Caine war ihr Schicksal“) wie umstritten (Aussagen vor dem Ausschuss für unamerikanische Umtriebe), drehte seine letzten Filme in Europa, diesen für Dino De Laurentiis. Dmytryk inszeniert die verlustreiche Schlacht hart, realistisch, drastisch und als eindrucksvollen Vorläufer von „Der Soldat James Ryan“. Robert Mitchum spielt den zynischen Reporter, Peter Falk einen erfahrenen Corporal, Arthur Kennedy den furchtsamen und Robert Ryan den kommandierenden General.
    Mehr anzeigen