Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Scherzo Diabolico

Scherzo Diabolico

Filmhandlung und Hintergrund

Mexiko macht mal wieder auf sich aufmerksam als kommendes Mitglied im Verband der Genrefilmschaffenden (im auffälligen Gegensatz zu Deutschland) und serviert einen Horror-Rächerthriller, der gleich zwei Ebenen der Rache auffährt. Zunächst steht dem Betrachter der männliche Protagonist näher, doch im dritten Drittel gerät sein zentrales Opfer zur Heldin der veritabel kaputten Geschichte. Für ein hohes Maß an Blutvergießen...

Der rechtschaffene Anwalt Aram schuftet sich Tag für Tag den Allerwertesten ab, schiebt Überstunden ohne Ende, und kassiert dafür weder Beförderung noch gerechte Entlohnung. Als dann auch noch seine Frau in den Sexstreik tritt, beschließt er, sich an seinem Chef zu rächen. Dafür entführt er dessen jugendliche Tochter und unterzieht sie in der Isolation einer Industriebrache ausgeklügelten Demütigungen. Sein Chef verliert darauf Nerven und Job, und Aram wird befördert. Doch bleibt die böse Tat nicht ohne Folgen.

Anwalt Aram fühlt sich gemobbt und nimmt Rache am Arbeitgeber. Doch die Sache entpuppt sich als Bumerang. Harte Bandagen und schwarzer Humor in einem handwerklich überzeugend angerichteten Horrorthriller.

Darsteller und Crew

  • Francisco Barreiro
  • Daniela Soto Vell
  • Jorge Molina
  • Milena Pezzi
  • Vita Vargas
  • Adrián García Bogliano

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mexiko macht mal wieder auf sich aufmerksam als kommendes Mitglied im Verband der Genrefilmschaffenden (im auffälligen Gegensatz zu Deutschland) und serviert einen Horror-Rächerthriller, der gleich zwei Ebenen der Rache auffährt. Zunächst steht dem Betrachter der männliche Protagonist näher, doch im dritten Drittel gerät sein zentrales Opfer zur Heldin der veritabel kaputten Geschichte. Für ein hohes Maß an Blutvergießen und intensiver Bedrohung ist gesorgt, und auch die komödiantische Komponente kommt nicht zu kurz.
    Mehr anzeigen