Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Scarfies

Scarfies

Filmhandlung und Hintergrund

Eine neuseeländische Antwort auf „Kleine Morde unter Freunden“ serviert Newcomer Robert Sarkies in seinem gelungenen Kinodebüt, das bereits auf dem diesjährigen Fantasy Filmfest einigen Anklang beim Fachpublikum fand. Zwar erreicht der Film weder die handwerkliche Klasse noch die intensive Spannung des offenkundigen Vorbilds, doch für 90 Minuten schwarzhumorige Auseinandersetzungen auf doppeltem Boden ist gesorgt...

Fünf junge Leute beziehen eine verfallene Villa am Rande von Auckland, ohne sich zuvor großartig nach dem Besitzer umzusehen. Als man das Gebäude fast komplett renoviert hat, entdeckt man nach Öffnung der letzten verschlossenen Kellertür unter Flutlicht eine mehrere hundert Quadratmeter großes Haschischplantage. Zunächst ist die Freude groß, erbringt doch das getrocknete Gras auf dem freien Markt jede Menge Geld. Als dann aber der Besitzer vor der Haustür steht, liegen schnell die Nerven blank.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eine neuseeländische Antwort auf „Kleine Morde unter Freunden“ serviert Newcomer Robert Sarkies in seinem gelungenen Kinodebüt, das bereits auf dem diesjährigen Fantasy Filmfest einigen Anklang beim Fachpublikum fand. Zwar erreicht der Film weder die handwerkliche Klasse noch die intensive Spannung des offenkundigen Vorbilds, doch für 90 Minuten schwarzhumorige Auseinandersetzungen auf doppeltem Boden ist gesorgt. Wie „Kleine Morde“ auch Horrorregal-tauglich.

Kommentare