Filmhandlung und Hintergrund

Sequel, in dem statt Julia Stiles Izabella Miko über den Tanzboden wirbelt.

Sara ist nach New York gezogen, um ihr Tanzstudium an der Julliard-Akademie aufzunehmen. Ihre Ballettlehrerin Monique Delacroix stellt höchste Anforderungen und duldet keine Schwächen. Mehr Entspannung findet Sara bei Miles, dem Aushilfslehrer für Hip-Hop. Nach einem gemeinsamen Clubbesuch steigt Miles‘ Interesse an Sara und er möchte, dass sie eine moderne Tanznummer für eine Ausstellungseröffnung entwickelt. Da ihr auch die Hauptrolle in einer „Giselle“-Aufführung angeboten wird, sieht sich Sara vor die Entscheidung zwischen klassischem und modernem Tanz gestellt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Save the Last Dance 2: Sequel, in dem statt Julia Stiles Izabella Miko über den Tanzboden wirbelt.

    Direct-to-Video-Sequel zu dem Überraschungshit des Jahres 2000, in dem Ballettelevin Julia Stiles an der Seite von Sean Patrick Thomas den Hip-Hop entdeckte. Statt Stiles spielt nun Izabella Miko („Coyote Ugly“) die junge Frau zwischen klassischem und modernem Tanz, wobei Miko zumindest in den Ballettszenen ihr eigenes Tanzstudium zur Geltung bringen kann. Ansonsten gibt es gewohntes: die strenge Ballettlehrerin (Jacqueline Bisset), die durchgeknallte Mitbewohnerin, die Romanze zwischen einer Weißen und einem Schwarzen und die Diskussionen über die Schwierigkeit, durch Tanz den Lebensunterhalt zu bestreiten.

News und Stories

Kommentare