Santa Fe Stampede

Filmhandlung und Hintergrund

Western aus der "Three Mesquiteers"-Reihe mit John Wayne, dem der Tod eines Freundes in die Schuhe geschoben werden soll.

Dave Carson hat in seiner Mine Gold gefunden und will sich bei seinen Freunden, den „Three Mesquiteers“ Stony, Tucson und Lullaby für ihre Unterstützung bedanken. Er bekommt Schwierigkeiten mit dem korrupten Bürgermeister Byron, der ihm die Mine streitig machen will. Die Freunde sammeln Unterschriften für eine Petition, die Dave und seine junge Tochter dem Gouverneur übergeben sollen. Byron lässt beide ermorden und schiebt die Tat Stony in die Schuhe, den die von Byron aufgewiegelten Stadtbewohner deshalb lynchen wollen.

Darsteller und Crew

  • John Wayne
    John Wayne
    Infos zum Star
  • Ray Corrigan
    Ray Corrigan
  • Max Terhune
    Max Terhune
  • William Farnum
    William Farnum
  • LeRoy Mason
    LeRoy Mason
  • James Cassidy
    James Cassidy
  • George Sherman
    George Sherman
  • William Colt MacDonald
    William Colt MacDonald
  • Luci Ward
    Luci Ward
  • Reggie Lanning
    Reggie Lanning
  • Tony Martinelli
    Tony Martinelli

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Santa Fe Stampede: Western aus der "Three Mesquiteers"-Reihe mit John Wayne, dem der Tod eines Freundes in die Schuhe geschoben werden soll.

    Einer der acht „Three Mesquiteers“-Western, die John Wayne in den Jahren 1938/39 drehte, als sein großer Durchbruch mit John Fords „Stagecoach“ unmittelbar bevorstand. Handwerklich solide inszeniert von George Sherman („Schlacht am Apachen-Pass“), bietet der Film bei weitgehend vorhersehbarer Handlung als Höhepunkt den Ansturm des Lynchmobs auf das Gefängnis, in dem der unschuldige Wayne einsitzt. Von filmgeschichtlichem Interesse ist der Umstand, dass hier zum ersten Mal in einem Hollywood-Film ein Kind ermordet wird.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Santa Fe Stampede