Filmhandlung und Hintergrund

In auffälligem Gegensatz zu seinem amerikanischen Gegenstück mag der japanische Low-Budget-Blutbademeister seinen Zombiefilm strahlend hell ausgeleuchtet, quietschebunt und mit allerhand Slapstickeinlagen abgewürzt. Leichtbeschürzte bis auch mal nackte Schulmädchen und Kammerzofen nicht zu vergessen. Gerne werden da Auseinandersetzungen mit den Untoten per Samuraischwert ausgetragen, bis die Gliedmaßen fliegen und...

Irgendwo in der japanischen Provinz lief ein Experiment aus dem Ruder und resultierte in eine Zombie-Epidemie. Die Schülerinnen Rika und Nami ahnen davon nichts, als sie die Schule schwänzen, um Rikas Opa zu besuchen. Der war früher ein genialer Chirurg, leidet heute unter Alzheimer und ist von merkwürdigen Angestellten umgeben, die es offenbar auf sein Vermögen abgesehen haben. Letztere sind denn auch nur wenig begeistert über Rikas Erscheinen. Eine Belagerung durch Zombies aber schweißt die Parteien zusammen.

Bei einem Besuch beim Opa in der Provinz stolpert Schulmädchen Rika mitten hinein in einen Zombieaufstand. Quietschbuntes und ausgelassen albernes Splatter-Schlachtfest aus Japan mit viel Blut und auch etwas Sex.

Darsteller und Crew

  • Lisa Kudô
    Lisa Kudô
  • Kotoha Hiroyama
    Kotoha Hiroyama
  • Mina Arai
    Mina Arai
  • Lemon Hanazawa
    Lemon Hanazawa
  • Akina Serizawa
    Akina Serizawa
  • Kenichi Fujiwara
    Kenichi Fujiwara

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In auffälligem Gegensatz zu seinem amerikanischen Gegenstück mag der japanische Low-Budget-Blutbademeister seinen Zombiefilm strahlend hell ausgeleuchtet, quietschebunt und mit allerhand Slapstickeinlagen abgewürzt. Leichtbeschürzte bis auch mal nackte Schulmädchen und Kammerzofen nicht zu vergessen. Gerne werden da Auseinandersetzungen mit den Untoten per Samuraischwert ausgetragen, bis die Gliedmaßen fliegen und das Blut in hohen Fontänen spritzt. Für die Zielgruppe als quasi das Gewohnte.

Kommentare