Safari Poster
Alle Bilder und Videos zu Safari

Filmhandlung und Hintergrund

Richard hat eine Agentur für Safarireisen von seinem Vater geerbt und zuletzt ein bisschen Pech im Spiel gehabt, weshalb er nun für einen Paten aus Johannesburg einen Koffer unbekannten Inhalts über die Grenze nach Mosambique transportieren soll, andernfalls es erst seinem besten Freund und dann vermutlich ihm selbst an den Kragen geht. Getarnt ist die Operation als echte Safari mit echten Gästen, was den Expeditionsleiter vor ein weiteres, nicht zu unterschätzendes Problem stellt: Von der Wildnis und ihren Bewohnern hat Richard nämlich keine Ahnung.

Im Rahmen einer Safari soll der tölpelhafte Richard für die südafrikanische Mafia einen ominösen Koffer über die Grenze schmuggeln. Abenteuerliche Kriminalkomödie mit dem Star von „Willkommen bei den Sch’tis“.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Kad Merad aus „Willkomen bei den Sch’tis“ zählt trotz lichtem Haarkranz und ungebuildetem Body zu den Shooting Stars des vergangenen französischen Kinojahres und schmiedet jetzt das Eisen, so lange es heiß ist, mal in harter Genreware wie „22 Bullets“, mal in naiven Späßchen wie dieser federleichten Abenteuerkriminalkomödie vor exotischen Kulissen. Ein herzhaft-derbes Vergnügen für die ganze Familie zwischen handfestem Slapstick, schwarzem Humor und milder Bad-Taste-Komik, glanzvoll angerichtet für die leicht zu erheiternde Masse.

News und Stories

Kommentare