Filmhandlung und Hintergrund

Rosa Roth ist diesmal die Geisel zweier wegen "Feme"-Mordes angeklagter Neonazis. Der Kopf der Partei, ein angesehener Immobilienmakler, will die Entführer samt Rosa per Autobombe aus dem Weg räumen...

Den angeklagten Neonazis Attila und Locke gelingt während der Gerichtsverhandlung die Flucht. Sie verlassen das Gerichtsgebäude mit einer Geisel. Wenig später verlangen sie, die Geisel gegen Kommissarin Roth auszutauschen, die Attila seinerzeit verhaftet hatte. Auf der spektakulären Flucht werden sie von der Journalistin Doro Dahm verfolgt, die für einen Fernsehsender berichten will.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Rosa Roth: Wintersaat: Rosa Roth ist diesmal die Geisel zweier wegen "Feme"-Mordes angeklagter Neonazis. Der Kopf der Partei, ein angesehener Immobilienmakler, will die Entführer samt Rosa per Autobombe aus dem Weg räumen...

    1994 startete das ZDF die Krimi-Reihe „Rosa Roth“ mit Iris Berben in der Titelrolle. Alle Folgen um die engagierte Berliner Kriminalkommissarin entstanden seitdem unter der Regie von Carlo Rola. Produziert wird die Reihe von Iris Berbens Sohn Oliver Berben. Bisheriger Höhepunkt der ausgesprochen erfolgreichen „Rosa Roth“-Reihe war der Dreiteiler „Der Tag wird kommen“, der im April 2007 ausgestrahlt wurde. „Wintersaat“ war die neunte „Rosa Roth“-Folge und wurde Anfang 1999 erstmals ausgestrahlt. Trotz vergleichsweise mäßig spannender Story verfolgten insgesamt 5,24 Mio. Zuschauer den Film mit Uwe Bohm als publicitysüchtigem Neonazi.

Kommentare