Forest Whitaker plant Broadway-Debüt für 2016

Kino.de Redaktion  

Hollywoodstars, die in Bühnenstücken auftreten, sind schon lange kein Kuriosum mehr. Selbst X-Men-Ikone Hugh Jackman gab schon sein Stelldichein als Musical-Darsteller. Nun plant noch ein ganz anderer Schauspieler sein Debüt auf den Brettern, die (wie es heißt) die Welt bedeuten.

Forest Whitaker, stellte in der Vergangenheit unter Beweis, dass er in seinen Rollen beinahe so wandelbar wie ein Chamäleon ist: Ob als parapsychologisches Medium im SciFi-Horror Species, kaltblütiger Killer mit Samurai-Ehrenkodex in Ghost Dog, als Diktator und Massenmörder Idi Amin in Der letzte König von Schottland oder ganz aktuell als Boxtrainer mit Alkoholproblemen in Southpaw, er liefert beinahe immer eine erinnerungswürdige Performance ab. Nun zieht es den Oscar-Preisträger auf die Bühne. Whitaker wird im Frühjahr 2016 sein Debüt in der Neuauflage von Eugene O’Neills Hughie geben.

In der Urfassung aus dem Jahre 1942 handelte es sich beim Hauptcharakter Smith um den Nachtportier, eines heruntergekommenen Hotels, der in Erinnerungen an seinen Vorgänger auf diesem Posten schwelgt. Nach dessen Tod war er in die Abwärtsspirale der Alkoholsucht geraten. In der Vergangenheit wurde dieser Part von Schauspielern wie Al Pacino, Brian Dennehy und Richard Schiff gespielt. Die Neufassung des Stücks wird Michael Grandage in Szene setzen. Whitaker wird dieses Jahr noch in dem Mystery-Thriller A Fall from Grace zu sehen sein. Darüber hinaus steht er gerade für das ScFi-Abenteuer Story of Your Life vor der Kamera und bekleidet auch eine Rolle im Star Wars-Ableger Rogue One: A Star Wars Story, der am 16. Dezember 2016 in den deutschen Kinos startet.

Zu den Kommentaren

Kommentare