Rölli und die Elfen (2001)

Originaltitel: Rölli ja metsänhenki
Rölli und die Elfen Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Rölli und die Elfen: Märchenhafter Film auf Basis einer finnischen TV-Serie, in dem Trolle und Elfen friedliches Zusammenleben erlernen müssen.

Eine Horde von Trollen stößt auf der Suche nach einer neuen Heimat auf einen offenbar bestens dafür geeigneten Wald. Allerdings wird der Wald bereits von einem Stamm zierlicher Elfen bewohnt, die über die Ankunft der lärmenden Rüpel gar nicht erfreut sind und Reisaus nehmen. Einzig das Elfenmädchen Millie knüpft Kontakt mit den Neuankömmlingen. Während sie sich mit Rolli, dem Anführer der Trolle, anfreundet, rüsten sich die Elfen zum Kampf um “ihren” Wald.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Zweiter Kinofilm auf Basis der langjährigen finnischen TV-Serie “Rölli” mit Allu Tuppurainen als titelgebendem Troll. Die märchenhafte Geschichte über die Möglichkeit des friedlichen Zusammenlebens unterschiedlichster Geschöpfe wurde inszeniert von Olli Saarela, der zuvor u.a. mit den Kriegsdramen “Die Erlösung” und “Rukajärven tie” auf sich aufmerksam machte. Aus letzterem sind Maria Järvenhelmi sowie der mittlwerweile viel beschäftigte Peter Franzén (“Honey Baby”) vertreten.

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare