Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Robin Hood - The Movie

Robin Hood - The Movie

Filmhandlung und Hintergrund

Pilotzusammenschnitt einer seinerzeit höchst erfolgreichen britischen TV-Serie, die es zwischen 1955-1959 auf 143 Folgen brachte und 1962 mit „Das Schwert des Robin Hood“ sogar einen Kinofilm nach sich zog. Richard Greene (1918 - 1985) wurde durch die Darstellung des couragierten Bogenschützen zu einem Weltstar. In der TV-Serie stand ihm mit Donald Pleasance („Halloween“, „Die Fürsten der Dunkelheit“), Leo McKern („...

Der sächsische Edelmann Robin von Locksley kehrt von den Kreuzzügen in die britische Heimat zurück. Doch nichts ist mehr so, wie er es verließ, als er mit König Richard Löwenherz ins Heilige Land zog. Die Ländereien der Familie befinden sich jetzt im Besitz des normannischen Ritters Sir Roger de Lisle, das Volk wird geknechtet. Nur knapp entgeht Robin einem Mordanschlag Sir Rogers. Er flieht in den Sherwood Forest, wird geächtet und nennt sich fortan Robin Hood. Mit einer Schar von Getreuen trägt er Sorge für die Menschen des Landes. Dem Sheriff von Nottingham wäre jedes Mittel recht, um den Rächer der Unterdrückten dingfest zu machen. Doch Robin kann sich immer wieder den Häschern entziehen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Pilotzusammenschnitt einer seinerzeit höchst erfolgreichen britischen TV-Serie, die es zwischen 1955-1959 auf 143 Folgen brachte und 1962 mit „Das Schwert des Robin Hood“ sogar einen Kinofilm nach sich zog. Richard Greene (1918 - 1985) wurde durch die Darstellung des couragierten Bogenschützen zu einem Weltstar. In der TV-Serie stand ihm mit Donald Pleasance („Halloween“, „Die Fürsten der Dunkelheit“), Leo McKern („Sherlock Holmes cleverer Bruder“) und Alan Wheatley eine noch heute namhafte Besetzung zur Seite. Eine Kostümeshow mit minderem Aufwand und heute kaum noch goutierbaren „Action“-Sequenzen, die trotz moderner Bearbeitung (Colorisierung, Rocksoundtrack etc.) allenfalls für Video-Archäologen von Interesse ist.
    Mehr anzeigen