Filmhandlung und Hintergrund

Überflüssiger Wanderer-Spaß mit Willy Millowitsch und Vico Torriani.

Robert hat die Schnauze voll davon, immer von seiner Frau untergebuttert zu werden, und nimmt Reißaus. Per Zufall hört er davon, dass eine Schuhfirma Freiwillige für eine Reklamewanderung sucht. Gemeinsam mit dem Journalisten Bertram macht er sich auf einen Spaziergang von 500 Kilometern durch Deutschland. Währenddessen versucht Roberts Frau Klara vergeblich, die Polizei zur Unterstützung bei der Suche nach ihrem Gatten zu bewegen. Da hat ihre Freundin die Idee zu behaupten, bei Robert und Bertram handle es sich um gefährliche Heiratsschwindler.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Robert und Bertram, die lustigen Vagabunden: Überflüssiger Wanderer-Spaß mit Willy Millowitsch und Vico Torriani.

    Mäßig witziger Wanderer-Spaß, in dem Willy Millowitsch und Vico Torriani durch die deutsche Natur ziehen und Regisseur Hans Deppe („Immer die Radfahrer“) Gelegenheit bieten, Naturschönheiten zur Schau zu stellen. Das vage als Vorlage dienende gleichnamige Bühnenstück von Gustav Raeder war 1939 von Hans H. Zerlett bereits als Propagandafilm mit antisemitischen Zügen verfilmt worden.

Kommentare