Filmhandlung und Hintergrund

Als wäre das Sommercamp für die 4 Außenseiter Alex, ZhenZhen, Dariush und Gabriel nicht schon schlimm genug, wird die Erde plötzlich von Außerirdischen angegriffen.

Die Außenseiter Alex (Jack Gore), ZhenZhen (Miya Cech), Dariush (Benjamin Flores Jr.) und Gabriel (Alessio Scalzotto) haben nicht viel gemeinsam, außer dass ihre Eltern sie allesamt ins Sommercamp „Rim of the World“ schicken. Die vier haben wenig Lust darauf, neue Freunde zu finden, Seilklettern oder Kanufahren zu lernen. Doch wie sich schnell herausstellen soll, bekommen sie es mit ganz anderen Problemen zu tun!

Als sich die vier vom Lager entfernen und die nähere Umgebung erkunden, werden sie plötzlich von Raumschiffen angegriffen. Sie kämpfen sich zurück ins Lager, wo sie erstaunt feststellen müssen, dass alle anderen Camp-Bewohner fort sind. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg in die nächstgelegene Stadt und treffen dort auf eine Gruppe Soldaten. Von ihnen erhalten die Teenager einen Schlüssel, mit dem sie die anstehende Alien-Apokalypse womöglich noch abwenden können.

Die Außenseiter beschließen, sich der Herausforderung zu stellen und ihre Ängste über Board zu werfen. Kann es ihnen gelingen, die Angreifer abzuwehren? Im Trailer bekommt ihr einen ersten Vorgeschmack darauf, was euch in „Rim of the World“ erwartet:

„Rim of the World“ – Hintergründe

Für „Rim of the World“ konnte Netflix ein weiteres Mal Regisseur Joseph McGinty Nichol alias McG, gewinnen. Bekannt für „3 Engel für Charlie“ und „Terminator: Die Erlösung“ hat McG zwei Jahre zuvor bereits die Regie für die Netflix-Eigenproduktion „The Babysitter“ übernommen.

In den Hauptrollen sehen wir größtenteils Schauspiel-Newcomer. Jack Gore hat bereits in Woody Allens „Wonder Wheel“ mitgewirkt und Miya Cech kennt man aus „The Darkest Minds“. An ihrer Seite sehen wir etwas bekanntere Gesichter wie Lynn Collins („X-Men Origins: Wolverine“, „John Carter“) und Andrew Bachelor (bekannt für seine Vines unter dem Namen „King Bach“).

„Rim of the World“, ein Mix aus „Independence Day“ und „Stranger Things“, startet am 24. Mai 2019 auf dem Streaming-Dienst Netflix.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,5
74 Bewertungen
5Sterne
 
(9)
4Sterne
 
(10)
3Sterne
 
(12)
2Sterne
 
(19)
1Stern
 
(24)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare