„Riddick 4“ kommt: Vin Diesel hat das fertige Drehbuch zu „Furya“ erhalten

Hy Quan Quach |

Neben „Fast & Furious“ kennen Actionfans Vin Diesel auch aus der „Riddick“-Reihe – die bald tatsächlich einen vierten Teil erhalten könnte.

Pünktlich zu seinem 52. Geburtstag hat Vin Diesel ein ganz besonderes Geschenk erhalten: das Drehbuch zur lang ersehnten Riddick-Fortsetzung mit dem schlichten, aber vielversprechenden Titel „Riddick 4: Furya“, wie er über Instagram wissen ließ. Interessant ist hierbei auch die Tagline auf dem Cover des von David Twohy verfassten Drehbuchs: „Jeder will eine Bestie sein, bis es an der Zeit ist, zu tun, was wahre Bestien tun“.

Für Fans dürfte unschwer zu erkennen sein, dass damit auf Richard B. Riddick, seines Zeichens Furianer, rechtmäßiger Herrscher über die Necromonger und intergalaktischer Schwerverbrecher, angespielt wird. Diese Nachricht kommt zur rechten Zeit, denn lange war es still um Diesels Herzensprojekt, die letzten Meldungen liegen Jahre zurück. Damals hieß es, die Dreharbeiten zum vierten Teil würden 2017 beginnen.

An einer anderen Fortsetzung arbeitet Vin Diesel aktuell:

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
„Fast & Furious 9“: Kehrt Brian O'Connor zurück? Neues Bild heizt Gerüchte an | Alle Infos zum Film

Darum könnte es in „Riddick 4“ gehen

Wie es der Titel bereits verrät, könnte die Geschichte des vierten Teils dieses Mal Licht auf Riddicks Herkunft und Heimatplaneten Furya werfen. Und damit wäre es auch gut möglich, dass Diesel und Twohy, der bislang jeden Riddick-Streifen geschrieben und inszeniert hat, sich wieder an eine elaborierte Story à la „Riddick – Chroniken eines Kriegers“ orientieren, während der Erstling „Pitch Black“ und Teil drei „Riddick – Überleben ist seine Rache“ den Kampf ums Überleben in den Mittelpunkt rückten.

Diesel, der bei „Riddick 4: Furya“ auch als Produzent fungiert, liegt viel an seinen Franchises und an seinen ikonischen Charakteren. Egal ob Dominic ‚Dom‘ Toretto aus der „Fast and Furious“-Reihe, Xander Cage aus der „xXx“-Reihe oder eben Richard B. Riddick: Diesel hegt und pflegt sie mit mal regelmäßigen, mal unregelmäßigen Fortsetzungen. Bei Riddick kommt hinzu, dass „Pitch Black“ aus dem Jahr 2000 den Durchbruch für Diesel bedeutete; vielleicht mit ein Grund, warum er der Reihe trotz der Tatsache, dass sie an den Kinokassen – wohl auch aufgrund der Altersfreigabe - nie an die anderen beiden Franchises heranreichte, trotz allem die Treue hält.

Seid ihr echte Action-Experten? Beweist es in unserem Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Riddick - Chroniken eines Kriegers
  5. „Riddick 4“ kommt: Vin Diesel hat das fertige Drehbuch zu „Furya“ erhalten