Filmhandlung und Hintergrund

Nicht mehr taufrischer Zeichentrickfilm unklarer Herkunft, dessen Produzenten nach einfachstem Schema mit viel Musik und noch mehr Versatzstücken aus Märchen („Rotkäppchen“, „Die kleine Meerjungfrau“) und Abenteuerstories („Robin Hood“) einen Trickfilm zusammenbastelten, der schon die jüngsten Zuschauer unterhalten will. Daß die Geschichte nicht überzeugt, liegt nicht zuletzt an ihrer Episodenhaftigkeit (die Annahme...

Die Geburt seiner Tochter kann den König von Silverland nicht freuen: nur ein Sohn kann Thronfolger werden. Also gibt Seine Majestät bekannt, daß ein Junge geboren wurde. Das Volk jubelt. Schuld an dem ganzen Malheur ist der Engel Choppy, der sein männliches Herz einem weiblichen Erdenbaby gab. Zur Strafe muß Choppy der Prinzessin bei ihren Abenteuern beistehen. Als ein Intrigant erklärt, daß der Thronfolger ein Mädchen ist, wird die Königsfamilie verjagt. Mutter und Tochter fristen fortan ein Leben im Kerker, aus dem das Mädchen aber entfliehen kann. Als die Kleine ein Dokument findet, in dem der König festgehalten hatte, daß auch ein Mädchen Thronfolgerin werden kann, kommt es zum Happy End.

Obwohl ihm ein Mädchen geboren wurde, gibt der König von Silverland die Geburt eines Sohnes und somit die Thronnachfolge bekannt. Ein Intrigant deckt den Schwindel auf, die Königsfamilie landet im Kerker. Dem Mädchen gelingt jedoch mit der Hilfe eines Engels die Flucht. Trickfilm, der vor allem das ganz junge Publikum anspricht.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Nicht mehr taufrischer Zeichentrickfilm unklarer Herkunft, dessen Produzenten nach einfachstem Schema mit viel Musik und noch mehr Versatzstücken aus Märchen („Rotkäppchen“, „Die kleine Meerjungfrau“) und Abenteuerstories („Robin Hood“) einen Trickfilm zusammenbastelten, der schon die jüngsten Zuschauer unterhalten will. Daß die Geschichte nicht überzeugt, liegt nicht zuletzt an ihrer Episodenhaftigkeit (die Annahme, es handle sich hier um einen Zusammenschnitt, liegt nahe), die zugunsten allerlei fantastischer Abenteuer auf dem Land und unter dem Meer zu Brüchen in der Handlung führt. Ein bescheidener Erfolg im Familienprogramm ist der Videopremiere aufgrund ihres Preises zuzutrauen.

    Kommentare