Filmhandlung und Hintergrund

Im Zeitreise-Thriller aus Deutschland wird ein Ermittler mit seltsamen Morden konfrontiert. Bald entdeckt er, dass eines der Opfer aus der Zukunft kommt.

Der Kommissar Richard Lenders (Alex Brendemühl) macht während der Ermittlung in einem Mordfall eine scheinbar unmögliche Entdeckung: Dem Opfer ist ein Chip im Kopf implantiert, der offenbar nicht aus unserer Zeit kommt. Lenders bittet ein Team von Teilchen-Physikern um Hilfe. Bald stellen sie fest, dass der Chip Zeitreisen ermöglicht.

Wenn Lenders in die Zukunft reist, könnte er den Mord verhindern, bevor er geschieht. Gleichzeitig wittert der Kommissar die Chance, Fehler aus der eigenen Vergangenheit zu korrigieren. Während er den Mörder verfolgt, begibt sich Lenders auf eine Reise durch die Zeit.

„Rewind – Die zweite Chance“ — Hintergründe

Der deutsche Regisseur Johannes F. Sievert legt mit dem Zeitreise-Thriller „Rewind – Die zweite Chance“ sein Spielfilmdebüt vor. Mit dabei sind neben Hauptdarsteller Alex Brendemühl („Django – Ein Leben für die Musik“) auch Sylvia Hoeks („Blade Runner 2049“) und Maximilian von Pufendorf („Fritz Lang“). Seine Weltpremiere feierte der Thriller bei den Internationalen Hofer Filmtagen 2017.

Alle Bilder und Videos zu Rewind - Die zweite Chance

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(4)
5
 
4 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare