Filmhandlung und Hintergrund

Ein junger Reporter stolpert im Rinnstein über einen ehemaligen Preisboxer und wittert die Story seines Lebens.

Sportreporter Erik kommt gerade von einem Boxkampf, als er zufällig Zeuge wird, wie auf einem Hinterhof ein paar Jugendliche einen Obdachlosen traktieren. Erik greift ein, und der Fremde stellt sich als interessanter Gesprächspartner heraus. Scheinbar war der Penner in seinem früheren Leben ein gefeierter Boxstar, dem jedoch auf tragische Weise der große Durchbruch versagt blieb. Erik beschließt, die Story von Battling Bob Batterfield in seine Zeitung zu bringen, und auch die Chefs sind von der Sache angetan. Doch sagt der Champ die ganze Wahrheit?

Ein junger Reporter stolpert im Rinnstein über einen ehemaligen Preisboxer und wittert die Story seines Lebens. Stark besetztes und ambitioniert gemachtes Medien-, Sportler- und Familiendrama.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Resurrecting the Champ

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Resurrecting the Champ: Ein junger Reporter stolpert im Rinnstein über einen ehemaligen Preisboxer und wittert die Story seines Lebens.

    Dramatische Sportgeschichte steht im Hintergrund und nicht im Mittelpunkt eines ambitioniert gemachten und stark besetzten Charakterdramas, in dem wenig geboxt wird für einen Boxerfilm und stattdessen das Wesen der Vater-Sohn-Beziehung ergründet bzw. kritisch über die Ethik in der Medienbranche reflektiert wird. Josh Hartnett aus „Black Dahlia“ liefert eine überzeugende Vorstellung als vielfältig heimgesuchter Jungjournalist, doch die Show stiehlt Samuel L. Jackson als charismatischer Gossenkauz mit scharfem Verstand und ebensolcher rechten Graden. Top-DVD-Premiere!

News und Stories

Kommentare