Filmhandlung und Hintergrund

Mit einem Splatter-Singspiel, das ihnen angeblich schon vor dem großen Durchbruch als Erfinder des Torture Porn vorschwebte, melden sich die Produzenten der „Saw“-Serie zurück und überraschen den Horrorfan nicht bloß mit einem Musical, sondern einer voll ausgereiften Rockoper, in der praktisch kein Wort gesprochen wird. Anthony Head aus „Buffy“ und Paul Sorvino stehen einander als erbitterte Feinde gegenüber, als...

In der Horrorzukunft macht der von einem skrupellosen Gangsterpatriarchen geleitete Pharmakonzern Geneco dicke Gewinne mit Ersatzinnereien und Drogen. Wer nicht pünktlich seine Raten zahlt, muss damit rechnen, Besuch von einem kompromisslosen Organwiederbeschaffer zu erhalten. Jetzt sieht der Pate dem Tod ins Auge und möchte die Regelung des Nachlasses mit der Begleichung einer letzten persönlichen Rechnung verbinden. Ausgerechnet sein Repo Man könnte ihm einen Strich durch die Rechnung machen.

Ein Organdealer und sein Vollstrecker geraten über die Frauen und Grundsätzliches aneinander in diesem stark besetzten, apokalyptischen Horror-Musical von den „Saw“-Machern.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Repo! The Genetic Opera

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mit einem Splatter-Singspiel, das ihnen angeblich schon vor dem großen Durchbruch als Erfinder des Torture Porn vorschwebte, melden sich die Produzenten der „Saw“-Serie zurück und überraschen den Horrorfan nicht bloß mit einem Musical, sondern einer voll ausgereiften Rockoper, in der praktisch kein Wort gesprochen wird. Anthony Head aus „Buffy“ und Paul Sorvino stehen einander als erbitterte Feinde gegenüber, als Brut von letzterem sind u.a. Bill Mosely und eine starke Paris Hilton zu entdecken. Vor allem musikalisch gewöhnungsbedürftig, aber kleinkultverdächtig.

News und Stories

  • Auch Uwe Boll hat gewonnen: die Goldene Himbeere

    Am Tag vor der Oscar-Verleihung sind in Hollywood wieder die jährlichen Goldenen Himbeeren verschenkt worden, für die schlechtesten Leistungen auf der Kinoleinwand des Jahres 2008. Uwe Boll wurde als schlechtester Regisseur ausgezeichnet und erhielt auch den Spezialpreis für das schlechteste Lebenswerk. Bei der als Anti-Oscarverleihung konzipierten Veranstaltung, die zum 29. Mal stattfand und bei der die Gewinner meistens...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Paris Hilton im Bordell

    Paris Hilton im Bordell

    Ein Londoner Haus mit einschlägiger Geschichte hatte es It-Girl Paris Hilton so sehr angetan, dass sie es unbedingt kaufen musste.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Fantasy Filmfest: Filmliste füllt sich - "The Chaser" dabei

    Das 22. Fantasy Filmfest bietet auch in diesem Jahr ein vielfältiges und umfangreiches Programm an. Vom 12. August bis 10. September 2008 werden in acht Städten rund 80 internationale Produktionen in jeweils 2 Städten parallel gezeigt. Den Anfang machen Berlin und Hamburg, gefolgt von Köln und Dortmund, Frankfurt/Main und Nürnberg, sowie abschließend in München und Stuttgart. Dabei wird das Genre des fantastischen...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare