Filmhandlung und Hintergrund

Gern wird vergessen, dass Frankreich noch Kolonien hat. Gebiete in Übersee, die zwar nicht mehr Kolonie heißen, wo aber dennoch französisches Militär aufmarschiert und schon mal das eine oder andere Massaker verübt, wenn der Eingeborene allzu aufdringlich auf Selbstbestimmung pocht. Mathieu Kassovitz („Die purpurnen Flüsse“) inszenierte diesen minutiös rekonstruierten, spannenden Politthriller und spielt darin...

In den späten 80er Jahren des 20. Jahrhunderts rebellieren Radikale vom Stamm der Kanaken auf dem zum französischen Imperium gehörenden Inselreich Neukaledonien, attackieren eine Polizeistation und verschleppen an die dreißig Geiseln in den Busch. Aus Frankreich eilen Unterhändler der Polizei herbei und prallen auf wütende Soldaten, die mit den Rebellen am liebsten kurzen Prozess machen würden. Unter diesen Vorzeichen wagt der humanistisch gesonnene Polizist Legorjus mit einigen Vertrauten einen Alleingang.

Rebellierende Ureinwohner in der Südsee rufen französisches Militär und konkurrierende Politiker auf den Plan. Spannender, actiongeladener Politthriller nach einer wahren Geschichte, engagiert inszeniert von Mathieu Kassovitz.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Alle Bilder und Videos zu Rebellion

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Gern wird vergessen, dass Frankreich noch Kolonien hat. Gebiete in Übersee, die zwar nicht mehr Kolonie heißen, wo aber dennoch französisches Militär aufmarschiert und schon mal das eine oder andere Massaker verübt, wenn der Eingeborene allzu aufdringlich auf Selbstbestimmung pocht. Mathieu Kassovitz („Die purpurnen Flüsse“) inszenierte diesen minutiös rekonstruierten, spannenden Politthriller und spielt darin die Hauptrolle. Herzensangelegenheit mit Potential.

Kommentare