„Ray & Liz“ im Kino

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

Fotograf Richard Billingham stellt für seinen ersten Spielfilm erneut seine Familie in den Fokus seines künstlerischen Schaffens.

Ray (Justin Sallinger/ Patrick Romer) & Liz (Ella Smith/ Deidre Kelly) Billingham leben in einer kleinen britischen Ortschaft nahe Birmingham. Die Region in den West Midlands war einst geprägt durch den Kohleabbau und die Stahlindustrie, so kam auch der Beiname „Black Country“ zustande. Infolge von Reformen ist die Region mittlerweile eine wirtschaftliche Ödnis und ein Großteil der Einwohner hat mit Arbeitslosigkeit zu kämpfen.

So auch Ray und seine entfremdete Ehefrau Liz. Die beiden leben in einer Sozialwohnung, sind arbeitslos, Alkoholiker und außerdem stark gewaltbereit. In diesem Umfeld, am Rande der Gesellschaft, wachsen die beiden Brüder Richard und Jason auf.

Besonders Jason, der Jüngere der beiden, wird vernachlässigt und so bemerkt kaum jemand, als er eines Abends nicht nach Hause zurückkehrt. Als Konsequenz schaltet sich das Jugendamt ein und bringt Jason in einer Pflegefamilie unter. Auch Richard möchte der eigenen Familie entfliehen, doch der Sozialarbeiter hat nur Durchhalteparolen für den Jungen übrig…

Der Trailer verrät, was euch im autobiografischen Film „Ray & Liz“ erwartet:

„Ray & Liz“ – Hintergründe

Der mehrfach ausgezeichnete britische Fotograf Richard Billingham ist bekannt für die Porträtierung seiner Familie. Nach Fotografien begibt er sich nun auf neues Terrain und widmet sich auch in Bewegtbildern seiner Kindheit und Jugend.

Aus einer nüchternen Beobachterperspektive erzählt der Film wie es ist, am Rande der Gesellschaft aufzuwachsen. Der Alltag der erwachsenen Hauptfiguren ist geprägt von Alkoholismus und Gewalt. Die Vernachlässigung und Verwahrlosung der Kinder, insbesondere das Schicksal des jüngeren Sohnes Jason, sensibilisieren für derartige Themen.

Der Film erhielt beim Filmfestival Locarno 2018 den Spezialpreis.

„Ray & Liz“ Kinostart und FSK

Das autobiografische Drama des britischen Fotografen Richard Billingham startet am 09. Mai 2019 in den deutschen Kinos und hat eine FSK-Altersfreigabe ab 12 Jahren erhalten.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare