Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Rats

Rats

Filmhandlung und Hintergrund

Klaustrophobische Tierhorror-Verfolgungsjagd von B-Movie-Spezialist Tibor Takács mit telepathischen Ratten.

Die abweisende Fassade des Brookdale-Instituts, einer Spezialklinik für Suchtkranke und gefährliche Psychopathen, birgt manch düsteres Geheimnis, die zu lüften eine investigative Jungjournalistin angetreten ist. Als Patientin in die Klinik eingewiesen, stellt Samantha bald fest, dass Pflege-Willkür und fragwürdige Suchttherapien noch das geringste Problem des Institutes sind: Experimente mit Ratten haben vormals friedfertige Labor-Tierchen zu hochintelligenten Killern mutieren lassen, die nun auf Abrechnung mit der Menschheit sinnen.

Hinter den düsteren Mauern einer Suchtklinik betreibt ein Mad Scientist (Ron Perlman) folgenschwere Versuche an telepathisch aufgemotzten Laborratten. Stimmungsvoller Low-Budget-Grusel von Tibor Takacs.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Rats: Klaustrophobische Tierhorror-Verfolgungsjagd von B-Movie-Spezialist Tibor Takács mit telepathischen Ratten.

    Kanadas stilsicherer Horrorspezialist Tibor Takacs („I - Madman“) fährt um des billigen Budgets wegen in den Wilden Osten, wo düstere Anwesen mit niedrigen Mieten locken und hervorragend ausgebildete Filmtagelöhner der Aufträge amerikanischer B-Filmer harren. Das gesparte Geld wandert in einige schaurig-schöne Effekte und den Gehaltsscheck für Ron Perlman, seines Zeichens Star und Bad Guy dieser klaustrophobischen Tierhorror-Verfolgungsjagd. Stimmungsvoller Gruselsnack für die Gemeinde, Top 30 dürften drin sein.
    Mehr anzeigen