Der erfolgreiche Animationsfilm dient als Vorlage für eine Zeichentrickserie, die ab 2017 auf dem Disney Channel laufen soll.

Im Jahr 2010 konnte „Rapunzel – Neu verföhnt“ weltweit rund 570 Millionen US-Dollar einspielen. Grund genug, dem Animationsfilm eine Fortsetzung im Fernsehen zu spendieren: Die TV-Serie soll zeitlich nach den Ereignissen des Kinofilms und vor jenen des Kurzfilms von 2012 angesiedelt sein.

Alle beliebten Figuren, darunter Rapunzel und ihr Traumprinz Flynn Ryder, Pferd Maximus und Rapunzels geliebtes Chamäleon, werden in der Zeichentrickserie zu sehen sein. Viele der englischen Sprecher, etwa Mandy Moore und Zachary Levi, werden den Figuren auch für die TV-Serie ihre Stimmen leihen.

Neue Songs für Rapunzel

Die „Rapunzel“-Serie wird auch neue Songs des oscarprämierten Komponisten Alan Menken beinhalten. Clare Keane, die Tochter von Disney-Legende Glen Keane, wird die TV-Adaption verantworten.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare