Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ragin Cajun Redneck Gators

Ragin Cajun Redneck Gators

  

Filmhandlung und Hintergrund

Selbstironisch angehauchtes Syfy-Horrorabenteuer mit rohen Hinterwäldlerklischees, Romeo und Julia im Sumpf, und gewaltigen Redneck-Krokodilen aus dem Computer, die tatsächlich einen roten Hals haben und aus der Schwanzspitze tödliche Projektile verschießen, falls es mit dem Wettlauf mal nicht klappt. Hemmungslos überdrehter B-Movie-Horror, vorgetragen zur Wonne des erfahrener Trashgourmets mit allem gebotenen Ernst...

Avery Doucette kehrt nach einigen Jahren in der großen Stadt zurück in ihren verschlafenen Sumpfweiler im Süden von Louisiana und muss feststellen, dass sich dort wenig zum Guten geändert hat. Noch immer herrschen die gleichen extremen Tisch- und Trinksitten, und noch immer streitet ihre Sippe erbittert mit dem Clan der Robichauds. Dazu passt das Auftauchen einer neuen, aggressiven Art von Alligatoren. Avery, verliebt in den Stammhalter vom falschen Clan und eigentlich Veganerin, nimmt den Kampf mit den Bestien auf.

Eine neue Art von Horroralligatoren dezimiert im amerikanischen Süden zwei streitende Hinterwäldlersippen. Effektvolles Low-Budget-Horrorspektakel nach allen Regeln der modernen amerikanischen Trashfilm-Kunst.

Darsteller und Crew

  • Jordan Hinson
    Infos zum Star
  • Victor Webster
  • Christopher Berry
  • Michael Baird
  • Nicoye Banks
  • Amy Brassette
  • John Chriss
  • Danny Cosmo
  • Shanna Forrestall
  • Matthew James
  • Griff Furst
  • Keith Allan
  • Delondra Williams
  • Kenneth M. Badish
  • Daniel Lewis
  • Thomas L. Callaway
  • Andrew Morgan Smith

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Selbstironisch angehauchtes Syfy-Horrorabenteuer mit rohen Hinterwäldlerklischees, Romeo und Julia im Sumpf, und gewaltigen Redneck-Krokodilen aus dem Computer, die tatsächlich einen roten Hals haben und aus der Schwanzspitze tödliche Projektile verschießen, falls es mit dem Wettlauf mal nicht klappt. Hemmungslos überdrehter B-Movie-Horror, vorgetragen zur Wonne des erfahrener Trashgourmets mit allem gebotenen Ernst. Kein neuer „Sharknado“, aber so in der Richtung.
    Mehr anzeigen