Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. R.E.D. - Älter. Härter. Besser.
  4. News
  5. Helen Mirren will "Fast & Furious" werden

Helen Mirren will "Fast & Furious" werden

Alexander Jodl |

R.E.D. - Älter. Härter. Besser. Poster

Sie liebt Vin Diesel, schnelle Autos - und neuerdings Actionbretter. Ihre Bewerbung für F&F steht also - als Schurkin, wohlgemerkt.

Die 69-jährige Helen Mirren hat seit Jahrzehnten riesigen Erfolg, den Respekt ganz Hollywoods, den Oscar - und offenbar richtig Lust, fetten Rabatz zu machen - jedenfalls filmisch gesehen. Seit die Charakterdarstellerin in den beiden „R.E.D„-Teilen an der Seite Bruce Willis‘ lustvoll die Knarren geschwungen hat, scheint sie ihr schauspielerisches Herz endgültig ans Action-Genre verloren zu haben. Und an glatzköpfige Action-Ikonen. Ihre nächste Herzensrolle: Die des Bösewichts (Bösewichtin? Bösewichtel?) in „Fast & Furious 8“. Sorgen um Stuntmen müsse man sich mit ihr auch keine machen. Schließlich will sie natürlich selbst hinters Steuer: „Ich will ein durchgeknallter Fahrer in einem ‚Fast & Furious‘-Film sein. Mein Anspruch an mich ist dabei, dass ich immer selbst fahre.“

Auch für „F&F“-Star Vin Diesel hat die Britin offenbar viel übrig: „Ich muss sagen, Vin Diesel ist brillant. Ich liebe Vin Diesel. Er ist ein großartiger Kerl - und smart. Ich liebe ihn“, gestand Mirren neulich vor der Presse. „Es ist teilweise wegen ihm, dass ich dabei sein will - aber auch das Fahren.“ Überhaupt findet die Schauspielerin offenbar, dass es jetzt Zeit wäre, wieder mal richtig aufs Blech zu hauen: „Ich würde auch gerne wieder einen Film ohne Jugendfreigabe machen - die zu drehen macht so viel Spaß.“ Was ist das Nächste? Ein Porno? Andererseits: Hat natürlich völlig recht, die Dame. Wer bereits mit 19 Jahren in die ehrwürdige Royal Shakespeare Company aufgenommen wurde, und einen Goldjungen auf dem Kamin stehen hat, muss niemandem mehr etwas beweisen. Sondern kann sich in aller Ruhe den Dingen widmen, die Schauspielerinnen Ende 60 eben so machen: Action-Bretter, Autorennen und nicht jugendfreie Filme drehen.

News und Stories

  • US-Remake von "The Raid" vor dem Aus?

    Wer den indonesischen Actioner The Raid aus dem Jahre 2012 kennt, fragt sich vermutlich ohnehin, was ein Hollywood-Remake besser machen könnte. Das atemlose Martial-Arts-Spektakel, das, wie auch die Fortsetzung The Raid 2, vom walisischen Regisseur Gareth Evans in Szene gesetzt wurde, hatte bereits alles, was solch ein Film braucht. Das amerikanische Publikum ist aber meist nur dann zufrieden, wenn die eigenen bekannten...

    Kino.de Redaktion  
  • "Spectre" feiert Free-TV-Premiere im ZDF

    007 scheint filmisch einen Zweitwohnsitz gefunden zu haben: Das gute, alte ZDF sichert sich alle "James Bond"-Filme - und noch einiges Andere.

    Alexander Jodl  
  • Helen Mirren will zu "Fast & Furious"

    Helen Mirren will zu "Fast & Furious"

    Sex, Waffen und komplexe Rollen beherrscht Helen Mirren virtuos. Aber eigentlich will der Superstar nur fahren ...

    Ehemalige BEM-Accounts