Quo Vadis

   Kinostart: 13.08.1954

Filmhandlung und Hintergrund

Monumentaler Sandalenfilm, in dem Peter Ustinov als Nero Rom niederbrennen darf.

Im Jahr 64 n. Chr. kehrt Marcus Vinicius als siegreicher Feldherr nach Rom zurück, wo er sich in die schöne Christin Lygia verliebt. Obwohl sich Lygia ihm nicht gerade an den Hals wirft, verlangt er sie von Kaiser Nero als Belohnung für seine Dienste. Nero hat derweil anderes im Sinn: um Rom nach seinen Vorstellungen neu aufbauen zu können, lässt er die Stadt in Brand setzen. Als das Volk aufbegehrt, beschuldigt er die Christen der Tat. Mit den Christen wird auch Vinicius gefangen genommen, der gemeinsam mit Lygia im Zirkus um sein Leben kämpfen muss.

Der römische Feldherr Marcus Vinicius kehrt siegreich von einem Feldzug nach Rom zurück. Als er sich in die Christin Lygia verliebt, gerät er jedoch bald in Konflikt mit dem Staat. Der größenwahnsinnige Kaiser Nero (hervorragend gespielt von Peter Ustinov) läßt Rom in Brand setzen, um durch den Anblick des brennenden Infernos künstlerische Inspriration zu erhalten. Er beschuldigt die Christen dieses Verbrechens und läßt grauenhafte „Spiele“ mit ihnen veranstalten, bei denen sie von wilden Tieren zerfetzt werden. Auch Lygia gerät in Todesgefahr…

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Quo Vadis

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
3 Bewertungen
5Sterne
 
(3)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Quo Vadis: Monumentaler Sandalenfilm, in dem Peter Ustinov als Nero Rom niederbrennen darf.

    Monumentaler Sandalenfilm, in dem die Fronten zwischen degenerierten Römern und liebevollen Christen eindeutig geklärt sind. Während im Mittelpunkt der Verfilmung von Henryk Sienkiewicz‘ gleichnamigem Roman eigentlich die Liebe zwischen Römer Robert Taylor und Christin Deborah Kerr stehen sollte, ist der Star des Films eindeutig Peter Ustinov, der als neurotischer Kaiser Nero eine unvergessliche Vorstellung abliefert und so das Bild Neros nachhaltig geprägt hat. In Minirollen zu entdecken sind Elizabeth Taylor, Sophia Loren sowie Bud Spencer, der als Carlo Pedersoli sein Filmdebüt gab.

News und Stories

  • "Hollywood am Tiber" gegründet

    "Hollywood am Tiber" gegründet

    Was L.A. kann, kann Rom schon lange! Also wurde am Tiber eine Filmstadt gebaut, in der nicht nur italienische Regisseure ihre größten Erfolge produzierten.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Verluste für die (Film-)Welt

    Verluste für die (Film-)Welt

    Mit Marlon Brando ist im Juli eine wahre Leinwandlegende von uns gegangen. Und nicht nur um ihn haben Filmfans 2004 trauern müssen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Sir Peter Ustinov gestorben

    Sir Peter Ustinov gestorben

    Nach einer 60-jährigen Karriere verstarb das britische Multitalent Sonntagabend im Alter von 82 Jahren am Genfer See.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Quo Vadis