Quiet Cool - Die Abrechnung

   Kinostart: 28.01.1988

Filmhandlung und Hintergrund

Effektvoll und spannend gemachter Actionfilm, der durch seine straff erzählte Geschichte und gefährliche Stunts beeindruckt. James Remar („Die gnadenlose Clique“) wechselt für diese Rolle ins Lager der Guten, Nick Cassavetes („Interceptor“) profiliert sich erneut als Bösewicht. Dieser mit Versatzstücken des Westerngenres inszenierter Leckerbissen für Actionfans lief im Kino fast unbemerkt und wird auf Video bei...

Brutale Drogenhändler, die in Nordkalifornien über regelrechte Marihuana-Plantagen verfügen, töten die Eltern des jugendlichen Joshua. Er selbst überlebt mit knapper Not. Bei seinem Rachefeldzug wird er unterstützt von einem New Yorker Polizisten, den die besorgte Schwester seines Vaters um Hilfe gebeten hat. In einem zähen Kampf in den Wäldern schicken sie die rücksichtslosen Gangster allesamt zur Hölle.

Brutale Drogenhändler, die in Nordkalifornien über regelrechte Marihuana-Plantagen verfügen, töten die Eltern des jugendlichen Joshua. Er selbst überlebt mit knapper Not und übt Rache. Effektvoll und spannend gemachter Actionfilm, der durch seine straff erzählte Geschichte und gefährliche Stunts beeindruckt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Effektvoll und spannend gemachter Actionfilm, der durch seine straff erzählte Geschichte und gefährliche Stunts beeindruckt. James Remar („Die gnadenlose Clique“) wechselt für diese Rolle ins Lager der Guten, Nick Cassavetes („Interceptor“) profiliert sich erneut als Bösewicht. Dieser mit Versatzstücken des Westerngenres inszenierter Leckerbissen für Actionfans lief im Kino fast unbemerkt und wird auf Video bei etwas Händlerunterstützung mindestens ein sicheres Geschäft.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Quiet Cool - Die Abrechnung