Filmhandlung und Hintergrund

Wirklich bemerkenswertes Street-Gang-Drama, das zu den eindrucksvollsten Videopremieren der Saison zu zählen ist. Unverständlich, daß diese ausgezeichnete Produktion für die Aufführung beim Münchner Filmfest vom BVV abgelehnt wurde. Der dritte Spielfilm des jungen Neuseeländers Bruce Morrison berechtigt zu sicheren Umsatzerwartungen.

Matthew, genannt Ska, und seine Freunde Andrew und Sniper arbeiten als Müllmänner und Gelegenheitsdiebe. Ska, der die Sinnlosigkeit und Leere seiner Existenz immer deutlicher erkennt, rettet das Mädchen Stacey vor einer Vergewaltigung. Stacey wiederum unterstützt ihn bei seinem Kampf gegen Jay Ryder, den Boß der Unterwelt, in dessen Nachtclub auch Skas Schwester Fran arbeitet. Der Versuch, sie aus dem Milieu herauszuholen, kostet Andrew letztlich das Leben. Mit Hilfe verschiedener Straßengangs beendet Ska Ryders Machenschaften.

Matthew, genannt Ska, und seine Freunde Andrew und Sniper arbeiten als Müllmänner und Gelegenheitsdiebe. Nachdem Ska das Mädchen Stacey vor einer Vergewaltigung rettet, unterstützt sie ihn bei seinem Kampf gegen Jay Ryder, den Boß der Unterwelt, in dessen Nachtclub auch Skas Schwester Fran arbeitet. Bemerkenswertes Street-Gang-Drama.

Darsteller und Crew

  • Matthew Hunter
    Matthew Hunter
  • Mark Pilisi
    Mark Pilisi
  • Ricky Bribiesca
    Ricky Bribiesca
  • Kim Willoughby
    Kim Willoughby
  • Rebecca Saunders
    Rebecca Saunders
  • Peter Bland
    Peter Bland
  • Bruce Morrison
    Bruce Morrison
  • Bill Baer
    Bill Baer
  • Larry Parr
    Larry Parr
  • Kevin Hayward
    Kevin Hayward
  • Dave McCartney
    Dave McCartney

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Wirklich bemerkenswertes Street-Gang-Drama, das zu den eindrucksvollsten Videopremieren der Saison zu zählen ist. Unverständlich, daß diese ausgezeichnete Produktion für die Aufführung beim Münchner Filmfest vom BVV abgelehnt wurde. Der dritte Spielfilm des jungen Neuseeländers Bruce Morrison berechtigt zu sicheren Umsatzerwartungen.

Kommentare