Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Primal

Primal

Primal: Bekanntlich erblühte das moderne Australien auf Bergen ermordeter Ureinwohner, weshalb sich das damit verbundene schlechte Gewissen schon seit alten Peter-Weir-Tagen immer mal wieder in mythologisch unterfütterten Horrorfilmen niederschlägt. In „Primal“, einem typischen gehobenen B-Movie mit Festival-Appeal, wird das Ethnothema jedoch nicht näher vertieft, sondern macht bald Platz für eine äußerst effektvolle,...

Filmhandlung und Hintergrund

Bekanntlich erblühte das moderne Australien auf Bergen ermordeter Ureinwohner, weshalb sich das damit verbundene schlechte Gewissen schon seit alten Peter-Weir-Tagen immer mal wieder in mythologisch unterfütterten Horrorfilmen niederschlägt. In „Primal“, einem typischen gehobenen B-Movie mit Festival-Appeal, wird das Ethnothema jedoch nicht näher vertieft, sondern macht bald Platz für eine äußerst effektvolle,...

Eine Gruppe junger Leute unternimmt einen Ausflug ins Outback. An einem idyllischen See in der Nähe einer versteckten, von Aborigines-Zeichen übersäten Höhle schlagen sie ihr Zelt auf, doch das zum Baden ladende Wasser entpuppt sich als von Blutegeln verseucht, und ein Mädchen wird schwer gebissen. Als man am nächsten Morgen erwacht, sind der gebissenen Dame Reißzähne und gewaltige Kräfte gewachsen, die sie nun einsetzt, um ihre Freunde zu jagen und ebenfalls zu infizieren. Die aber ahnen, dass die Ursache des Problems in der Höhle liegt.

Junge Leute unternehmen einen Ausflug ins Outback, wo sich eines der Mädchen dann mit etwas wirklich Schlimmem infiziert. Stimmungsvoller australischer Low-Budget-Horrorfilm.

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Primal

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Bekanntlich erblühte das moderne Australien auf Bergen ermordeter Ureinwohner, weshalb sich das damit verbundene schlechte Gewissen schon seit alten Peter-Weir-Tagen immer mal wieder in mythologisch unterfütterten Horrorfilmen niederschlägt. In „Primal“, einem typischen gehobenen B-Movie mit Festival-Appeal, wird das Ethnothema jedoch nicht näher vertieft, sondern macht bald Platz für eine äußerst effektvolle, blutgetränkte Schnitzeljagd mit reihum dämonischer Besessenheit verfallenden, scheinbar universal typischen Durchschnittsteenagern.
    Mehr anzeigen